Ohne (viele) Worte: jenanews.de – oder: Diese Nachricht wurde „gejenanewsd“

Gefunden bei jenanews.de.

Wenn man schon ein Nachrichten-Angebot im Internet simulieren will, sollte man wenigstens Bundes- und sächsische Landesregierung auseinanderhalten können. Wenn man so wie jenanews.de noch nicht mal das schafft... Au weia.

Man vergleiche das Original bei LVZ-Online (das aus unserer Sicht schon seine Schwächen hat):

"Die sächsische Landesregierung will soziale Online-Netzwerke ins Visier nehmen."

und die jenanews.de-Interpretation (s. auch Screenshot oben):

"Nach einem Bericht der 'Leipziger Volkszeitung' plant die Bundesregierung offenbar die Anschaffung einer Software, mit der sich soziale Netzwerke wie zum Beispiel Facebook überwachen lassen."

Für Abschreiben plus völlig blöde Fehler einbauen gibt es ab sofort ein neues Wort: "gejenanewsed".

Und komme mir jetzt keiner mit "Aus Versehen" - die Nachricht ist seit über einer Woche online.

Nachtrag 23.8.2012: Unbedingt die Kommentare unten zum Umgang von jenanews mit der Kritik beachten.

11 Kommentare
  • stefan
    August 15, 2012

    kleiner Hinweis: Der jenanews-Link geht zur LVZ.

  • stefan
    August 15, 2012

    PS: Was du immer so für Skandale findest .. :)

  • owy
    August 15, 2012

    @Stefan: Danke für den Hinweis, ist korrigiert. Der Hinweis kam übrigens aus der Leserschaft: http://www.flurfunk-dresden.de/2012/08/13/anmerkungen-zur-diskussion-um-den-sogenannten-sachsen-trojaner/comment-page-1/#comment-35475

  • owy
    August 15, 2012

    Gerade erst gesehen: stefanolix hat auch über jenanews.de gebloggt. Sein Schluss ist sehr lustig ;-)
    http://stefanolix.wordpress.com/2012/08/14/das-facebook-meinungsbild-und-die-dresdner-presse-eine-bizarre-fortsetzung-in-jena/

  • Bobby
    August 15, 2012

    Zitat jenanews.de !!!

    "Copyright
    Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt - alle Rechte vorbehalten. Die bereitgestellten Informationen sind nur für die persönliche Information bestimmt.

    Jede weitergehende Verwendung ... sowie die Weitergabe an Dritte... (ist)ohne Zustimmung von Jens Mende/jenanews.de ist untersagt.

    Die Nutzung der von uns im Internet oder als RSS-Feed bereitgestellten Informationen zu nicht persönlichen, sondern gewerblichen Gebrauch stellt eine implizite Anerkennung eines Vergütungsanspruchs von Jens Mende/jenanews.de unter gleichzeitiger Anerkennung einer Zahlungspflicht dar.

    Von einer Zustimmung unsererseits zu einer wie auch immer gearteten gewerblichen Nutzung unserer Inhalte kann ohne schriftliche Zustimmung von Jens Mende/jenanews.de nicht ausgegangen werden."

    jenanews.de
    Jens Mende
    Max-Steenbeck-Str. 1
    07745 Jena
    Tel. 03641-633386"

  • stefanolix
    August 15, 2012

    Das ist bitterer Humor. Ich bin urlaubsreif ;-)

  • Torsten
    August 16, 2012

    @Stefan:

    Es gibt dort keinen Link auf die LVZ (jedenfalls nicht mehr) - sondern nur den Hinweis auf die Zeitung.

    @all

    Schon schlimm, wenn das der aktuelle Artikel aus Jena ist. Und ganz schlimm diese Fehler. Und am schlimmsten: Obwohl Leute dort kommentiert haben, wird noch nicht einmal reagiert. Vorhin waren 352 "gerade online".

  • stefanolix
    August 16, 2012

    Stefan (der erste Kommentator) meinte einen Fehler in diesem Artikel: Der Link nach Jena wies kurzzeitig ebenfalls auf die LVZ-Seite.

    Die Jenaer Seite hatte keinen Link auf die LVZ, sondern nur eine Quellenangabe: Nach einem Bericht der „Leipziger Volkszeitung“ ….

  • Bobby
    August 16, 2012

    @stefanolix
    Danke für den Hinweis. Eine richtige Quellenangabe ("vom ....") sieht eigentlich anders aus. Wenn ich mir überlege, was dort auf "jenanews" für Unfug seit 2007 getrieben sein muss...

  • Dolly
    August 20, 2012

    Ich habe dort eben einen Post hinterlassen. Auf Anrufe reagiert in Jena niemand. Irgendwie ein seltsames Nachrichtenportal. Schade ist es, wenn sollche Volltrolle für voll genommen werden. Weiter so in der kritischen Begleitung! Dolly. Kein schwarzes Schaf.

  • Bobby
    August 22, 2012

    Wow... der Artikel auf JenaNEWS wurde nach satten zwei Wochen gelöscht! Großes Tennis, JenaNEWS. Zuvor wurden übrigens die meisten Kommentare dort gelöscht. Auch ne Art, mit berechtigter! Kritik umzugehen. Das dort keine andere Darstellung oder journalistisch besser Richtigstellung erfolgt, spricht Bände.

    Danke, Flurfunk, für das Aufgreifen des Themas. Danke!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen