Lesehinweis: Heiko Hilker zur Kritik der Rechnungshöfe an der MDR-Werbung

Von 0 , , , Permalink

Lesehinweis - mit Bezug zu unserem Lesehinweis vom vergangenen Donnerstag (30.8.2012):

Der Medienexperte und MDR-Rundfunkrat Heiko Hilker vom Dresdner Institut für Medien, Bildung und Beratung (DIMBB) hat einige Kritik am Bericht der Rechnungshöfe zur MDR-Werbung (und indirekt damit auch an der Berichterstattung der "DNN" zum Thema).

Zitat aus Hilkers Blog-Eintrag:

"Dass sie die hohen Kosten für Gottschalks Vorabendschiene nicht monieren, hat damit zu tun, dass der jetzt vorliegende Bericht die Jahre 2005 bis 2008 behandelt. Die angesprochenen Probleme sind also kein Ergebnis der Arbeit der aktuellen Geschäftsführung. Wenn, dann sind sie nur ein weiterer Arbeitsauftrag."

Und:

"Ein Rechnungshof, der die Wertschöpfung für die Region im Blick und die Entwicklungen im Medienbereich im Hinterkopf hätte, würde andere Forderungen stellen."

In Hilkers Blog-Eintrag ist auch der komplette Bericht der Rechnungshöfe verlinkt - er liegt als PDF auf den Seiten des Sächsischen Landtags.

Der Blog-Eintrag von Hilker trägt den Titel: "Neue MDR-Führung mit alten Problemen?"

 

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen