SG Dynamo Dresden jetzt mit eigener Facebook-Fanpage

SG Dynamo Dresden jetzt mit eigener Facebook-Fanpage

Von 6 , Permalink

2,5h online und schon fast 4.000 Fans - die Dynamo-Facebook-Fanpage

Ach, auch schon: Die SG Dynamo Dresden ist seit heute Abend (8.5.2013) um 19.53 Uhr mit einer offiziellen Fanpage bei Facebook vertreten. Und das Spiel läuft gut, um mal ein passendes Bild zu wählen: Innerhalb der ersten 2,5 Stunden sind schon über 3.800 Fans zusammengekommen (und während wir noch am Text schreiben, ist auch die 4.000er Fanmarke geknackt).

Offenkundig sind da Profis am Werk: Zum Start findet sich zum Beispiel ein vorbereitetes Video-Interview mit Dynamo-Torwart Benny Kirsten auf der Seite. In der Chronik sind eine ganze Reihe Meilensteine mit Fotos eingetragen und ein Impressum ist ebenfalls vorhanden.

Als für den Inhalt verantwortlich ist im Impressum SGD-Pressesprecher Henry Buschmann benannt, ihm scheint gleich noch eine ganze Redaktion aus fünf Leuten behilflich zu sein. Na dann, viel Erfolg!

Hier geht's zum Facebook-Auftritt der SG Dynamo Dresden.

6 Kommentare
  • Katja
    Mai 8, 2013

    Auf der Homepage von Dynamo ist bisher noch kein Verweis auf die Facebook Seite zu sehen.

  • peter
    Mai 8, 2013

    Mich würde nun interessieren, wer "manch anderer" sein soll und was genau man von einer großen anzahl von fans hat.

  • owy
    Mai 8, 2013

    @peter: Mit "manch anderer" meinte ich insbesondere die Versuche der Politik, bei FB Fuß zu fassen. Einfach mal hier im Flurfunk nach "Facebook" und "Staatsregierung" suchen und sich die Fanzahlen anschauen.

    Was man von einer großen Anzahl von Fans hat? Mehr als von einer kleinen Anzahl. Reichweite halt. Oder wie oder was? Ich glaube, ich verstehe die Frage nicht.

  • peter
    Mai 8, 2013

    ich wollte damit in erfahrung bringen, ob ihr vielleicht eine lösung habt, die anzahl der facebook-fans zu monetarisieren ;-)

  • Sebastian
    Mai 9, 2013

    Peter, natürlich kann man viele Fans wirtschaftlich nutzen! Als Sportverein erst recht. Abgesehen von Merchandise und Ticketing: Als Ich kenne nur wenige Sponsoren, die lieber bei 10.000 Fans präsent sind als bei 100.000 !

    Und in der Politik dürften viele (echte) Fans auch das Stimmpotenzial erhöhen. Von Monetarisierung will ich da jetzt aber nicht unbedingt reden :D

  • owy
    Mai 9, 2013

    Öhm, habe nach einem Hinweis bei FB gerade mal das Datum im Beitrag auf 8.5. korrigiert. (owy)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen