Terminhinweis: Mesbah Mohammadi, Blogger im Asyl, 11.2.2015, Chemnitz

Terminhinweis: Der Iraner Mesbah Mohammadi ist Filmemacher, Journalist und Blogger - und flüchtete nach Drohnungen durch die iranische Regierung ins Asyl nach Deutschland. Hier leben er und seine Frau inzwischen mit einem Aufenthaltstitel.

Die Macher des Barcamps myblögchen aus Chemnitz haben Mohammadi eingeladen, in einem Vortrag von seiner Flucht und seiner Arbeit zu erzählen. In einer Ankündigung bei 371stadtmagazin.de (Titel: "Halbe Freiheit - Mesbah Mohammadi bloggt im Asyl") heißt es:

"Seit seiner Flucht versucht Mesbah als Asyl-Iraner weiterhin die Menschen in seiner Heimat zu informieren. Da das deutsche Asylrecht die Reisefreiheit stark einschränkt und das ihn in seinen Recherchen behindert, gründete er mit anderen Flüchtlingen das 'Asylum Seekers Movement'. Dass er auch in Deutschland zur Untätigkeit gezwungen werden soll, will Mesbah nicht hinnehmen. Mit dem neuen Netzwerk verschaffen er und andere Immigranten sich Gehör – eine Neuheit in der sächsischen Gesellschaft."

Der Vortrag wird auf persisch gehalten und wird übersetzt.

Termin: 11.2.2015, ab 20 Uhr im Weltecho, Annaberger Straße 24, 09111 Chemnitz.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen