Offline: Facebook-Seite von Stanislaw Tillich ist abgeschaltet

Von 0 No tags Permalink

Erstmal(?) offline: Die Facebook-Seite des sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich ist seit wenigen Tagen  abgeschaltet. Die URL www.facebook.com/stanislaw.tillich führt jetzt nur noch zu einer Fehler-Seite von Facebook: "Leider ist dieser Inhalt derzeit nicht verfügbar". (Update 8.2., 19.20 Uhr: Jetzt ganz offiziell - beachten Sie bitte unsere Aktualisierung am Ende des Beitrages!)

Tillichs Fanpage hatte seit dem 31.1.2015 keine Aktualisierung erfahren. Damals war von Medienseite spekuliert worden, die Staatskanzlei habe wegen zu vieler beleidigender Kommentare die Aktivitäten eingestellt. Nach Flurfunk-Informationen war das Einschlafen des Profils aber eher auf personelle Gründe zurückzuführen (vgl. Flurfunk vom 9.4.2015: "'Einem reicht’s jetzt' – zum 'Mopo'-Bericht über das FB-Profil des Ministerpräsidenten")

Zum damaligen Zeitpunkt hatte die Fanpage über 4.000 Fans. Sie war im Vorfeld immer mal mit Postings von Terminen von Tillich bespielt und mehr oder weniger wie ein klassischer One-Way-Kanal genutzt worden. Die Staatskanzlei hatte die Seite am 1.12.2011 gestartet (vgl. Flurfunk vom 3.12.2011: "Sächsische Staatskanzlei: Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat jetzt eine Facebook-Fanpage").

Auf Nachfrage bestätigt ein Sprecher der Staatskanzlei, dass die Seite jetzt offline gestellt worden sei. Es habe keine Aktualisierungen mehr gegeben. Gleichzeitig seien aber immer wieder Kommentare auf der Seite aufgetaucht, die nicht moderiert worden wären. Also habe man sich entschlossen, die Seite vorrübergehend stillzulegen – bis es ein neues Konzept gebe.

Die Sächsische Staatskanzlei verfügt noch über weitere FB-Seiten. Die Seite Sachsen.de (facebook.com/Freistaat.Sachsen) verfügt zum heutigen Tag über 4.316 Fans. Die Seite zur Image-Kampagne "So geht sächsisch" bringt dagegen 65.673 Fans auf die Waage (facebook.com/sogehtsaechsisch, Stand der Zahlen: 6.2.2016).

Zuerst bemerkt haben wir die Offline-Schaltung durch einen Tweet des Hamburgers Wahlbeobachter Martin Fuchs.

Upadate 8.2.2016, 19.20 Uhr:

Die Staatskanzlei hat auf die Presseberichterstattung reagiert. Die Seite ist jetzt wieder (vermutlich vorrübergehend) online geschaltet und mit einem versehen, dass die Fanpage in Zukunft nicht mehr gepflegt wird (s. Screenshot).

Bildschirmfoto 2016-02-08 um 19.16.43

Wörtlich ist da zu lesen:

"Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Seite. Sie wird künftig nicht mehr genutzt. Wir laden Sie herzlich ein, sich über Sachsen auf den Seiten Sachsen.de und So geht sächsisch. zu informieren. Für den Dialog mit dem Ministerpräsidenten, für Fragen und Anregungen finden Sie hier Kontakte:"

Der weiterführende Link für zur Ministerpräsident-Seite unter unter sachsen.de: www.ministerpraesident.sachsen.de.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen