Rundumschlag April: 70 Jahre „SZ“, Facebook Live und Instant Articles, Korrekturseite des MDR

Es gibt so viele Neuigkeiten, die wir hier im Flurfunk-Blog täglich veröffentlichen könnten – leider fehlt dafür manchmal einfach die Zeit. Deswegen haben wir uns entschlossen, künftig einmal im Monat einen kleinen Rundumschlag mit News aus der sächsischen Medienlandschaft zu veröffentlichen – zumindest nehmen wir uns das ganz fest vor! ;-)

Los geht's, hier kommt der erst Flurfunk-Rundumschlag:

"Sächsische Zeitung": 70. Geburtstag und Podcast

70JahreSZErst einmal möchten wir vom Flurfunk noch nachträglich der "Sächsischen Zeitung" zum 70. Geburtstag gratulieren: Die "SZ" feierte am 13. April 2016 mit einem fetten Jubiläumsheft 70 Jahre "SZ". Herzlichen Glückwunsch! Auch auf sz-online gibt es einen Geburtstagslink mit einigen lesenswerten Jubläums-Beiträgen. Wir empfehlen hier besonders das Interview unter dem Titel "So überlebt die Zeitung" mit Medienforscher Michael Haller über die Zukunft der Zeitung.

Wenn wir schon beim Thema "Sächsische Zeitung" sind: Seit April bietet das Wochenend-Magazin der "SZ" einen besonderen Service an. Einige längere Beiträge der Wochendbeilage gibt es nun als Podcast zum Anhören. Eine hübsche Idee. Hier gibt's was auf die Ohren: www.szlink.de/podcast.

Mopo24 und "Bild Dresden" bei Facebook Live

Nur Spielerei oder Kanal mit Zukunft? Mopo24 und Bild Dresden haben "Facebook Live" für sich entdeckt und in der jüngsten Zeit schon mehrfach eingesetzt. Am Wochenende wurde etwa live von den Aufstiegsfeierlichkeiten von Dynamo Dresden bei Mopo24 als auch "Bild Dresden" gefacebookt. Mit "Facebook Live" kann man übers Smartphone live auf die Facebook-Fanpage Bewegtbild senden. Gut, die Videos sind etwas wackelig. Wer's live guckt, wird wahrscheinlich gerade bei längeren Mitschnitten irgendwann wegschalten, wenn nichts spannendes mehr passiert. Teilweise wurde auch live kommentiert – allerdings noch etwas zögerlich. Trotzdem, ein guter Anfang: Wir sind also gespannt, was da in Zukunft noch so über "Facebook Live" so kommt.

Live-Bilder von Bild-Dresden vom Dynamo-Wochenende.

Live-Bilder von Mopo24 vom Dynamo-Wochenende.

Fußball TV

Dresden1953Apropos Fußball und Dynamo Dresden. Hiermit möchten wir an dieser Stelle das hübsche Online-Video-Format "1953 – Der Dresdner Fußball-Talk" einmal würdigen und loben. Bereits seit einem Jahr spricht Radio-Dresden-Moderator Jens Umbreit einmal im Monat in einer 60minütigen Talkshow mit wechselnden Gästen über die Welt von Dynamo Dresden. Übrigens: Die nächste Sendung läuft heute (19. April 2016) um 19.53 Uhr live aus dem Dresdner Parkhotel auf 1953.tv und www.dynamo-dresden.de. Ein schickes und vor allem sehr professionell gemachtes Format – bitte mehr davon!

Korrekturenservice beim MDR

Wussten wir es doch – der Zuschauer, Hörer oder Leser weiß es eben manchmal besser. Deswegen gibt es jetzt beim MDR eine Korrekturen-Seite auf der MDR-Homepage. Ziel des neuen Online-Angebots: "die selbstkritische Auseinandersetzung mit eigenen Fehlern, die trotz größter Sorgfalt geschehen können". Es soll also bei inhaltlichen Fehlern von Hörfunk-, Fernseh- und Onlineangeboten des MDR eine kleine Berichtigung erscheinen.

Noch ist die die Korrekturenquote mit nur einem Korrekturbeitrag zu einer Sendung MDR Fernsehen sehr klein. Wir aber sind gespannt, wie ernst der MDR dieses Angebot nimmt und wie viele Korrekturen da zukünftig noch erscheinen werden.

Neues Videoformat der CDU-Landtagsfraktion

Die CDU-Fraktion des Sächsischen Landtags kann jetzt auch Youtube und so. Auf der Facebook-Fanpage der CDU-Landtagsfraktion und über den Twitter-Kanal @CDU_SLT sind zur Klausurtagung der Fraktion in der vergangenen Woche zwei kurze Videos erschienen, die einen Einblick in die politische Arbeit geben. Redaktionell bearbeitet wohlgemerkt, also keine lange Videomitschnitte, sondern kurze Interviews. Die Serie #30SekundenCDU ist ein erster Beweis.

Wer nicht bei Facebook  ist, kann sich die Videos auch auf YouTube anschauen.

"Instant Articles" auf Facebook

Dem ein oder anderen Smartphone-Facebook-Nutzer ist es sicherlich schon beim Online-Lesen aufgefallen: Seit dem 1. April hat Facebook seine Testphase für das Tool "Instant Articles" beendet und bietet diesen Service nun für alle Medienhäuser und ihre Facebook-Fanpages an. Findet sich also im Artikel-Bild ein kleiner weißer "Blitz", landet man nicht beim Online-Angebot des jeweiligen Mediums, sondern bleibt innerhalb des Facebook-Angebots. Der Artikel wird also direkt bei Facebook veröffentlicht, allerdings ist die Optik sehr stark an das jeweilige Medium angepasst.

Für den Smartphone-Nutzer ergibt sich daraus ein großer Vorteil: Die Ladezeit ist deutlich kürzer, weil die Artikel direkt bei Facebook eingebunden sind. Und auch für die Medienhäuser sind "Instant Articles" kein schlechtes Geschäft: Auf der einen Seiten verzichten sie damit zwar auf Klicks ihres eigenen Online-Angebotes, dafür werden sie aber an den Werbeeinnahmen über Facebook direkt beteiligt.

In Sachsen nutzt vor allem "Bild Dresden" Instant Articles, da liegt aber sicherlich auch daran, dass "Bild" das Geschäft mit Facebook auf nationaler Ebene eingegangen ist. Die DDV-Mediengruppe scheint da einen anderen Weg zu gehen und verzichtet bisher bei mopo24.de und szonline.de auf "Instant Articles". Auch freiepresse.de, lvz.de und dnn.de bieten "Instant Articles" (noch?) nicht an.

Zwei lesenswerte Beträge zu "Instant Articles" gibt's einmal auf zeit.de unter dem Titel "Die Privatisierung der Meinungsfreiheit" und bei ndr.de unter dem Titel "Die ersten Instant Articles sind da".

Soweit unser erster Rundumschlag. Haben Sie auch Nachrichten für uns? Wir freuen uns immer über Hinweise über die bekannten Kanäle!

1 Kommentar
  • Chris
    April 19, 2016

    Mopo nutzt auch Instant Articles aber eher sehr sporadisch. Auf 100 Beiträge fallen 2 Instant Articles.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen