DresdenEins stellt Sendebetrieb zum 31.12.2016 ein

Der Lokalfernsehsender DresdenEins (dresdeneins.tv) stellt zum 31.12.2016 den Sendebetrieb ein. Das Programm war seit 2010 auf Sendung und im digitalen Kabelnetz in Dresden sowie als Einzelvideos im Internet zu sehen (vgl. FLURFUNK vom 19.6.2010: "Lokalfernsehen: DresdenEins auf Sendung").

Die ELB TV Film- und Fernsehproduktion GmbH (Familie Böttger) stellt zwar das Fernseh-Programm ein, macht als Unternehmen aber weiter. Künftig konzentriere man sich auf Medienproduktionen, IT, Softwareentwicklung und die Produktion von Virtual-Reality-Inhalten, heißt es aus dem Unternehmen. Auch die Vermarktungsfirma Format-TV bleibt weiter bestehen.

Fahrgast-Fernsehen geht zu Dresden Fernsehen

Hintergrund für die Programmeinstellung ist der Verlust des Auftrags für das Fahrgast-Infotainment-Angebot der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB). Das im Volksmund Fahrgast-Fernsehen genannte Angebot besteht aus Text-Tafeln mit Video-Anteilen, die täglich wechselnd in den Straßenbahnen der DVB zu sehen sind.

Neuer Dienstleister für das Infotainment der DVB wird ab 1.1.2017 die Fernsehen in Dresden GmbH - der Programmproduzent von Dresden Fernsehen. Dort hat man sich als Kooperationspartner die DDV Mediengruppe (u.a. Sächsische Zeitung, Mopo) mit ins Boot geholt, die bei der Vermarktung sowie bei der Zulieferung von redaktionellen Inhalten unterstützen soll.

Für das neue Angebot gibt es auch schon einen Auftritt im Netz: Fahrgast-fernsehen.de.

Spannender Hintergrund: Erst im Sommer waren die Verhandlungen der Dresden-Fernsehen-Macher über eine Kooperation mit den Zeitungen der DDV Mediengruppe gescheitert (vgl. FLURFUNK vom 10.8.2016: "DDV: Dresden Fernsehen zieht nicht ins Haus der Presse"). Jetzt hat man offenkundig doch noch ein gemeinsames Projekt auf die Beine bekommen.

2 Kommentare
  • Georg
    Dezember 22, 2016

    Witz lass nach.

    "Für das neue Angebot gibt es auch schon einen Auftritt im Netz: Fahrgast-fernsehen.de."
    Ist nichts weiter als einer Unterseite auf eine Domainenden Sammelseite von einer Firma die nur Werbung produziert.
    Der Link von oben ist auch unter:
    8sport.de
    tv-sachsen.de
    8dresden.de
    dresden-fernsehen.de
    chemnitz-fernsehen.de
    leipzig-fernsehen.de
    sachsen-fernsehen.de
    zu erreichen. Wenn man sieht wer hier den Zuschlag bekommen hat kann einen nur schlecht werden. Die FID GmbH ist noch nicht einmal in der Lage ordentliches regionales Fernsehen zu produzieren und bekommt einen Auftrag auf den anderen von der Stadt und städtischen Unternehmen zugescheuert. Armutzeugniss für Dresden.

    Und schade das ein qualitativ besserer Sender eingestellt wird.

  • Axel
    Januar 1, 2017

    Warum wird hier nur einseitig berichtet nicht nur die ElbTV GmbH stellt das Programm ein sondern auch die FID GmbH stellt ein Programm ein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen