Die 20 meistgeklickten Flurfunk-Beiträge 2016

Was ist hier eigentlich los?

Mit einem besseren Satz kann man das Jahr 2016 aus unserer Sicht nicht beschreiben. Wie in den Vorjahren haben wir zum Jahresende unsere meistgeklickten Beiträge ausgewertet (hier die Auswertungen von 20152014201320122011 und 2010). Quelle ist wie gehabt Google-Analytics. Wie gehabt haben wir Beiträge, die nicht aus dem Jahr 2016 stammen, sowie die übergeordneten Kategorie (meistgeklickte Seite ist bei uns nach wie vor die Startseite) aussortiert.

Schaut man auf die Top 20 unserer Beiträge (und mit internem Blick auch erweitert auf die Top 100), fällt auf: Die Zeiten sind dominiert durch heftige – oder auch: maßlose und völlig übertriebene Diskussionen und Emotionsentladungen in den sozialen Netzwerken. Dabei sind es weniger die sogenannten "Fake-News", die für Unruhe sorgen – vielmehr sind es Tabubrüche (siehe die diversen Shitstorms), öffentliche Selbstentblößungen wie bei #PegiWars, aber auch peinliche Fehltritte durch Medien (Colmnitz, Stern-Titelbild).

Schlauer als der Rest

An vielen Beispielen wird deutlich: Die sozialen Medien haben die gesellschaftliche Diskussion wie auch die Medien grundlegend verändert. Was dabei wirklich erschüttert: Mit welcher Selbstverständlichkeit Menschen, die offenbar keinerlei tiefergehende Ahnung von einem Thema haben, sich selbst aber für schlauer als den Rest halten, in die Öffentlichkeit drängen. Wer wissen will, was wir meinen, schaue sich exemplarisch diese beiden FLURFUNK-Beiträge an, die es fast in die Top 20 geschafft hätten: "'Manchmal sind wir schneller'" und "Keine Ahnung haben, aber 'Zensur' und 'Lügenpresse' schreien".

Wir halten fest: Zu den Herausforderungen durch fehlende Finanzierungsmöglichkeiten und der Glaubwürdigkeitskrise (#Lügenpresse) kommt die Aufgabe, Basiswissen in allen möglichen Themenfeldern zu vermitteln. Fast könnte man daraus Hoffnung schöpfen...

Wir bleiben dran

Die Branche bleibt also in Bewegung – wir auch. Im Jahresrückblick sei erlaubt, auf zwei selbstproduzierte Höhepunkte des FLURFUNK-Jahres 2016 hinzuweisen: Da ist einmal FUNKTURM Nr. 3. Nach 2014 und 15 haben wir es geschafft, auch 2016 unser gedrucktes Magazin herauszugeben. 120 Seiten über Medien- und Kommunikationsthemen. 2017 werden es übrigens drei Ausgaben!

Und noch ein Höhepunkt: Unter #bsen - Blogger spinnen ein Netzwerk haben wir Ende April 2016 sächsische Blogger, Onliner und Branchenvertreter zusammengebracht. Auch da die gute Nachricht: 2017 wird es eine Fortsetzung geben.

Unsere Top 20

Genug geschwafelt, hier sind sie, unsere 20 meistgeklickten Beiträge 2016:

1. Lokalradios setzen DJ Happy Vibes ab (20.10.)

2. Nach München-Tweet: Twitter-Shitstorm gegen Maximilian Krah (23.7.)

3. Pegida: Facebook-Seite mit über 200.000 Fans dauerhaft gelöscht (23.7.)

4. #PegiWars: Unsere Top-11-Kommentare zum Pegida-Streit (18.6.)

5. Aus „seit“ und „seid“ wird „seidt“? MDR aktuell sitzt Fake-Meldung auf (3.8.)

6. „Schmähkritik“: Krah fordert Unterlassung von „DNN“ (27.7.)

7. Personalien bei MDR Sachsen: Almut Rudel und Inka Gluschke (17.6.)

8. Tag24: Mopo24 bekommt neuen Namen und expandiert nach Westen (18.8.)

9. Elena Pelzer folgt auf Inka Gluschke: Neues Morgenteam bei MDR 1 Radio Sachsen (4.7.)

10. @PolizeiSachsen: Kleingeist-Tweet führt zu Twitter-Diskussionen (9.10.)

11. #Colmnitz: Klischee Juchhe! (2.6.)

12. MDR 2017: MDR Info und MDR Figaro werden umbenannt (12.2.)

13. Tag24.de: „Laut völlig unbestätigen Gerüchten…“ (8.10.)

14. IVW-Zeitungsauflagen IV/2015: herbe Verluste für „BILD“ und „Mopo“ (24.1.)

15. Frank Richter verlässt Sächsische Landeszentrale für politische Bildung (SLpB) (24.8.)

16. Stern: „Sachsen, ein Trauerspiel“ (20.10.)

17. Peter Zimmermann wird Geschäftsführender Gesellschafter bei Westend PR (21.4.)

18. Leipziger Polizeisprecher: „Einige Vertreter der Online-Medien zeigen sich leider unbelehrbar“ (6.12.)

19. MDR-Hörfunkdirektor Johann-Michael Möller geht (24.4.)

20. Leipzig Fernsehen und Info TV Leipzig werden zu einem Sender (1.7.)

Wie in den Vorjahren abschließend noch ein paar Zahlen aus Google Analytics – erstmals in Tabellenform aufbereitet. Daraus ersichtlich: Unsere Zugriffs- und Besucherzahlen sind wieder etwas zurückgegangen. Zum Glück machen wir uns nix daraus ;-)

2011

2012

2013

2014

2015

2016

Besucher

71.808

115.926

154.288

153.685

195.790

170.596

Besuche

119.689

167.132

203.857

210.015

257.966

236.013

Seitenaufrufe

225.065

299.000

328.792

357.373

460.398

367.522

Wie in den Vorjahren gilt an dieser Stelle: Riesengroßes Dankeschön an alle unsere Leser und die zahlreichen Unterstützer! Wir sind immer für Anregungen, Kritik oder Themenwünsche offen – scheuen Sie sich nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

Wir wünschen allen Lesern ein tolles 2017 mit maximalen Erfolgen! Man liest sich.

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen