SLpB-Direktor: Kultusministerium veröffentlicht Ausschreibung

Das Sächsische Staatsministerium für Kultus (SMK) hat heute (16.2.2017) den Direktoren-Posten für die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung ausgeschrieben. Die Stelle sei "zum nächstmöglichen Zeitpunkt" zu besetzen, heißt es in der Ausschreibung.

Zum Aufgabengebiet ist dort zu lesen:

"Die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung ist eine Einrichtung des Freistaates Sachsen, die politische Weiterbildungsarbeit auf überparteilicher Grundlage betreibt. Das Bildungsangebot orientiert sich an der Werteordnung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland und der Verfassung des Freistaates Sachsen. Ziel ist, den demokratischen Grundkonsens in unserer Gesellschaft zu stärken sowie das Verständnis für politische Sachverhalte und die Bereitschaft der Bürger zur politischen Beteiligung zu fördern."

Zum Anforderungsprofil werden folgende Punkte aufgelistet:

Erwartet werden insbesondere

  • ein abgeschlossenes geisteswissenschaftliches Studium,
  • konzeptionelle Vorstellungen zur Weiterentwicklung der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung in Sachsen,
  • Befähigung, die Werte der freiheitlichen demokratischen Grundordnung inhaltlich und didaktisch zielgruppenorientiert zu vermitteln,
  • Erfahrungen in der konzeptionellen Entwicklung von Veranstaltungen und Seminaren, Kenntnis der Akteure der politischen Bildungsarbeit und Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Partnern in der politischen Bildungsarbeit in Sachsen,
  • Überblick über die Gliederung des sächsischen Schulsystems und die Lehrpläne in den Fächern mit Bezügen zur politischen Bildung,
  • Bereitschaft, sich mit der eigenen Persönlichkeit in die Aufgabe des Leiters der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung einzubringen sowie
  • Befähigung zur Teamarbeit im Sinne der kollegialen Leitung der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung.

Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungsschluss ist der 31.3.2017.

Die Ausschreibung ist im Amtlichen Anzeiger des Sächsischen Amtsblatts (Nr. 7/2017) sowie dem Stellenportal der Staatsregierung zu finden.

Der bisherige Direktor Frank Richter hat die SLpB auf eigenen Wunsch verlassen. Obwohl lange bekannt war, dass Richter zum 31.1.2017 geht (vgl. FLURFUNK vom 24.8.2016), war die Stelle im Vorfeld seines Ausscheidens nicht ausgeschrieben worden (vgl. FLURFUNK vom 12.1.2017).

Hier geht es direkt zur Stellenausschreibung.

Transparenzhinweis: STAWOWY ist immer wieder auch als Dienstleister für die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung tätig, zum Beispiel beim Projekt #WTF – Wissen, Thesen, Fakten

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen