„Lügenpresse? Über die Situation der Medien in Sachsen“ – 14.3.2017, 19 Uhr, Zittau

Terminhinweis mit kleinem Eigenanteil: Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt ein, über das Thema Lügenpresse zu diskutieren. Der Vorwurf, dass die Medien lügen, hat das Vetrauen in Journalisten und Presse tief erschüttert. Dazu können Sie mit Peter Stawowy (Herausgeber „FLURFUNK“ und „FUNKTURM“) ins Gespräch kommen und ihn mit Fragen löchern.

In der Einladung wird angekündigt, mit folgenden Fragen aufzuräumen:

„Was sind die Ursachen dieser offenbaren Krise, was sind ihre Verstärker, welche Verantwortung kommt den Medien heute zu und wie kann verlorenes Vertrauen zurückgewonnen werden?“

Vortrag und Gesprächsrunde finden am 14.3.2017 um 19 Uhr im Veranstaltungssaal der Christian-Weise-Bibliothek, Neustadt 47, 02763 Zittau statt.

Moderiert wird das Ganze von Matthias Weber, Leiter der Volkshochschule Dreiländereck.

Um eine Vorabanmeldung bis zum 13.3.2017 per E-Mail (sachsen@Fes.de) wird gebeten. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Weitere Infos gibt’s im Einladungsflyer.

SaP

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen