Medienhaus Casablanca Dresden braucht finanzielle Unterstützung

Ein verantwortungsvoller und bewusster Umgang mit Medien ist ein wichtiger Bestandteil eines demokratischen Miteinanders. Daher arbeitet die Casablanca Medienhaus gGmbH in Dresden seit etwa drei Jahren auf dem Gebiet der Medienbildung. Die Einrichtung im ehemaligen Programmkino Casablanca bietet pädagogische Kurse und Projekte für alle Generationen an.

Dabei werden alle Themen rund um Medien, Technologie und Kreativität abgedeckt. Oder Projekte wie der Trickfilmworkshop „KulturTrick“ bei dem sich Teilnehmer aus fünf Nationen zusammengefunden haben, um gemeinsam zu lernen, wie Trickfilme erstellt werden.

Das Casablanca schafft es derzeit nicht trotz ihrer Angebote, Projekte, Bildungsmaßnahmen die Räumlichkeiten zu finanzieren. In einer Pressemitteilung schildert das Team die derzeitige Situation:

"Wir möchten das Casablanca als Medienbildungsstätte nicht im November 2017 schließen müssen. Aufgrund der aktuellen Situation, dass wir keine Basisfinanzierung haben, werden wir aber genau zu diesem Schritt gezwungen sein. Alle Anfragen bei sächsischen sowie kommunalen Vergabestellen sind gescheitert, weil wir zu jung auf dem Markt sind oder Schwerpunkte anders gesetzt werden. Aber genau diese Jugend wird für gelingende Medienbildung benötigt!"

Um weiterhin jeden Wochentag ein medienpädagogisches Projekt anbieten zu können und sich in verschiedenen Bereichen der Medienbildung engagieren zu können, braucht das Projekt eine Sockelfinanzierung von maximal 20.000 Euro pro Jahr. Damit sollen die Räume gezahlt werden. Gehälter, Honorare und Materialkosten werden über Drittmittelfinanzierungen abgedeckt.

"Für gelingende Medienbildung, für kluge Medienkritik, für kreative Medienproduktion brauchen wir Spenden. Denn leider ist es in der sächsischen Jugendhilfe- und Bildungspolitik noch nicht angekommen, dass es genau so etwas braucht",

heißt es weiter in der Mitteilung.

Als Dank für die finanzielle Unterstützung bietet die Medienbildungsstätte die Veröffentlichung der Unterstützung auf der Homepage, die Nennung auf den Projektflyern sowie in den Newslettern. Für jede Spende über 1000 Euro gibt es einen Workshoptag für die Klasse der Kinder der Spender.

Wer spenden möchte um das Casablanca zu unterstützen, kann sich an die ehrenamtliche Geschäftsführung Peg Koedel wenden:

E-Mail: peg@casablanca-dresden.de
Telefon: 01799108169
Adresse: Friedensstraße 23, 01097 Dresden

Oder direkt Spenden überweisen an:

Casablanca Medienhaus gGmbH
BANK: GLS Bank
IBAN: DE64 4306 0967 1169 8897 00
BIC: genodem1gls
paypal: info@casablanca-dresden.de

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen