Amoureuxee: „Unternehmen sollten nicht wahllos Blogger anschreiben“

3 Fragen an Katja Heinemann, die das Blog Amoureuxee betreibt und an #bsen2 teilnehmen wird:

Katja Heinemann

Flurfunk: Elbe oder Pazifischer Ozean? Wo lässt es sich besser abhängen?

Katja Heinemann: Auf zwei kleinen Inseln im Pazifik namens Neuseeland.

Flurfunk: Was ist Dir bei Kooperationen wichtig und mit welchem Unternehmen würdest Du gerne eine eingehen?

Katja Heinemann: Mir ist es vor allem wichtig, dass sich das Unternehmen vorher wirklich mit mir und meinem Blog befasst hat und nicht wahllos Blogger anschreibt, die vielleicht zur Kampagne passen könnten. Das finde ich austauschbar und bringt weder mich noch das Unternehmen weiter. Außerdem möchte ich gern mit Marken kooperieren, die einen Blick auf unsere Umwelt und die Produktionsbedingungen ihrer Artikel werfen und versuchen einen möglichst sauberen Fußabdruck in der Welt zu hinterlassen.

Flurfunk: Was erwartest Du Dir von #bsen2?

Katja Heinemann: Ich freue mich vor allem darauf verschiedene Meinungen über doch sehr verworrene Abläufe zwischen Bloggern und Unternehmern zu hören und nebenbei natürlich neue Gesichter kennen zu lernen.

Flurfunk: Vielen Dank für das Interview.

Anmeldung und Programm unter: http://bsen.flurfunk-dresden.de/#tickets

Unser Programm-Video zu #bsen2: http://bit.ly/bsen2-Programm

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen