MDR-Streik: Gewerkschaften informieren über Ergebnisse

Von 0 , , , Permalink

In einer dreiseitigen Tarifinfo (vom 7.9.2017) haben die beteiligten Gewerkschaften Ver.di, DJV und DOV ihre Mitglieder über die Einigung mit dem MDR informiert.

Laut dem Rundschreiben waren an den vier Streiktagen 1.360 Teilnehmer beteiligt. Wörtlich heißt es: "Die Dynamik des Arbeitskampfes überraschte selbst erfahrene Streikkämpfer und dürfte in diesem Ausmaß einmalig in der ARD sein."

Die genannten Eckpunkte gelten "vorbehaltlich der Zustimmung der jeweiligen Gremien der Tarifvertragsparteien sowie des Abschlusses des Tarifvertrages zum Fortbestand und zur Weiterentwicklung der Versorgungssysteme von ARD/DRadio/DW."

Konkret sind dem Papier folgende Eckpunkte zu entnehmen (Auswahl)

Die Honorare steigen rückwirkend zum 1.4.2017 um 4,7 % – es gibt dafür eine Einmalzahlung im November 2017. Ab dem 1.4.2018 steigen die Honorare um weitere 2,35 % – allerdings stehen hier noch Gespräche über die Umsetzung aus. Die Mindesthonorare werden ab dem 1.1.2018 um 4,55 % angehoben.

Für arbeitnehmerähnliche freie Mitarbeiter ändert sich außerdem die Regelung zur Krankengeldzahlung - diese wird künftig ab dem 1. Krankheitstag gezahlt.

Für die Arbeit an Feiertagen wird der Honoraraufschlag von 75 % auf 85 % des Mindesthonorars angehoben. Bei einer Tätigkeit am Sonntag wird der Honoraraufschlag von 20 % auf 30 % des Mindesthonorars angehoben. Die Regelung gilt ab dem 1.1.2018 und gilt für drei Jahre.

Ab dem 1.10.2017 gibt es für einen halben Fort-/Weiterbildungstag eine Vergütung von 50 Euro und für einen ganzen Fort-/Weiterbildungstag eine Vergütung von 100 Euro.

Für feste Mitarbeiter und Volontäre steigen die Vergütungssätze ab dem 1.4.2017 um 2,2 % und dem 1.4.2018 um 2,35 %. Auszubildende erhalten ab dem 1.4.2017 monatlich 35 Euro und April 2018 weitere 35 Euro je Monat mehr.

Ab März 2018 soll außerdem weiter verhandelt werden über
- Familienzuschlag für feste und freie Mitarbeiter/-innen
- Einführung eines Gesundheitstages für Gewerkschaftsmitglieder
- Evaluierung Bestandsschutztarifvertrag
- Bezahlte Freistellung für Tarifarbeit freier Mitarbeiter/-innen
- Verfahren der Sonn- und Feiertagshonorierung im Sinne einer Zuschlagshonorierung (s. o.)

Mehr Infos im Tarifblog: mdrtarif.wordpress.com. Dort sind die komplette Information für die Gewerkschaftsmitglieder zum Download sowie das zum Streikende am 6.7.2017 vereinbarte Eckwertepapier zu finden.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen