Peter Rzepus ist tot

Von 0 , Permalink

Peter Rzepus, langjähriger Chefredakteur der Morgenpost Sachsen, ist tot. Rzepus starb am 18.9.2017 nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 64 Jahren.

Rzepus hatte seit 1991 mit kurzer Unterbrechung für die Morgenpost am Sonntag (DDV Mediengruppe) gearbeitet. Zunächst als Chefreporter, später als Geschäftsführender Redakteur. 1997 übernahm er bei der Sächsischen Zeitung als stellvertretender Chefredakteur die Verantwortung für die Regionalausgaben.

1999 stieg er zum Chefredakteur der Morgenpost Sachsen auf und führte das Blatt erfolgreich über 15 Jahre. 2014 verabschiedete er sich in den Ruhestand (vgl. FLURFUNK vom 2.5.2014).

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen