Dresdner Medienfestival in diesem Jahr unter dem Motto „Big Dada“

Das Medienfestival Dresden widmet sich am 11. und 12.11.2017 den Themen Datenspeicherung und Selbstbestimmung. Unter dem Motto „Big Dada“ findet die Veranstaltung in den Technischen Sammlungen Dresden statt.

Mit Bastel- und Mitmachangeboten, Workshops, Ausstellungen und Installationen kann das Thema "Big Dada" spielerisch entdeckt werden. Das Angebot richtet sich an Familien, Jugendliche und junge Erwachsene. Auf dem Medienfestival können multimediale Techniken ausprobiert werden. Damit soll das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit neuen Technologien geschärft werden.

In der Pressemitteilung des Medienfestivals heißt es:

Die Besucher können an 40 Stationen auf acht Etagen der Technischen Sammlungen unter verständlicher Anleitung etwa Trickfilme erstellen, Computerspiele entwickeln oder Roboter zum Leben erwecken. Im IndieGameForum präsentieren unabhängige Spieleentwickler ihre Spiele und laden zum Austausch mit den Besuchern ein.

An dem Festivalwochenende wird außerdem der Deutsche Multimediapreis mb21 verliehen. Am 11.11.2017 werden die Preisträger bekannt gegeben. Auf der Seite des Multimediapreises findet sich eine Übersicht der bisherigen Preisträger.

Der Eintritt zum 15. Medienfestival Festival beträgt fünf Euro, ermäßigt vier Euro, Kinder ab zwei Jahre zahlen zweiEuro.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen