Fake News und Lügenpresse: Hochkarätige Ringvorlesung in Erfurt

Veranstaltungshinweis: Eine wirklich spannende – und hochkarätig besetzte – Ringvorlesung beginnt am 19.4.2018 in Erfurt. Der Titel der Veranstaltungsreihe lautet: "Fake News und Lügenpresse: Ursachen des Glaubwürdigkeitsverlusts von Politik und Medien".

Die Vorlesungsreihe wird gemeinsam von Thüringer Landtag, der Mediengruppe Thüringen und der Universität Erfurt veranstaltet. Dabei überzeugt die Reihe nicht nur durch ein Thema, das wir vom FLURFUNK verdammt wichtig finden, sondern auch durch Vortragende, die wirklich was zu erzählen haben.

Den Auftakt am 19.4. macht Deutschlandradio-Intendant und Ex-MDR-Chefredakteur Stefan Raue. Er wird sich mit der Frage beschäftigen, warum die Gesellschaft souveräner mit Lügen, Fälschungen und Fake News umgehen sollte.

Beginn der Vorlesung im Thüringer Landtag ist 18 Uhr, für die Teilnahme ist eine Anmeldung mit Namen und Adresse an publicpolicy@uni-erfurt.de zwingend erforderlich.

Aber auch die anderen Referierenden können durchaus der Medien- und Politikprominenz zugeordnet werden. So werden neben Stefan Raue auch Werner D’Inka, Heribert Prantl, Karola Wille, Norbert Lammert, Thomas de Maizière und Werner Patzelt einen Einblick in die Thematik geben.

Für die genauen Termine und weitere Infos zur Ringvorlesung geht es hier zur Pressemitteilung des Thüringer Landtags. Weitere aktuelle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und Hinweise, ob eine Anmeldung notwendig ist, liefert u.a. die Facebook-Seite des Thüringer Landtags.

Michael Tallai, Geschäftsführer der Mediengruppe Thüringen, sagt zur Intension der Veranstaltung Folgendes:

"Uns als Medienhaus ist es ein besonderes Anliegen, diese Ringvorlesung zu unterstützen, um bei den Studierenden ein breites Demokratieverständnis zu schaffen und einen Diskurs darüber zu eröffnen, in was für einen Staat wir in Zukunft leben möchten."

Und auch Landtagspräsident Christian Carius begründet die Veranstaltung mit der hohen gesellschaftlichen Relevanz:

"Gemeinsam möchten wir den wichtigen wissenschaftlichen Diskurs über die Zukunft unserer Gesellschaft, unserer Demokratie und der Medien fördern. Die ausgewiesene Expertise der gewonnenen Referenten verspricht nachhaltigen Erkenntnisgewinn."

Wir finden: Wirklich eine interessante und wichtige Veranstaltungsreihe, die in Erfurt auf die Beine gestellt wird, welche bestimmt nicht nur für Studierende interessant ist.

Ben Kutz

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen