„Weinskandal“: DNN verlieren in zweiter Instanz gegen SMS

Auch in zweiter Instanz muss DNN-Chefredakteur Dirk Birgel eine Niederlage im Rechtsstreit gegen das Sächsische Sozialministerium und das Sächsische Umweltministerium einstecken. Birgel verklagte die Ministerien auf Informationsherausgabe im sogenannten Weinskandal. Die DNN hat von den Ministerien verlangt, die betroffenen Betriebe zu nennen (vgl. FLURFUNK vom 25.04.2017). Im Mai war die Zeitung bereits vor dem Dresdner Verwaltungsgericht gescheitert. Als ...

„Sächsischer Weinskandal“: DNN-Klage abgewiesen

Beim Verfahren der Dresdner Neueste Nachrichten (DNN) gegen das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz (kurz: SMS) (vgl. FLURFUNK vom 25.4.2017: "Sächsischer Weinskandal: DNN verklagt Sozialministerium"), muss DNN-Chefredakteur Dirk Birgel eine erste Niederlage einstecken. Das Verfahren wurde vom Gericht eingestellt. Grund: ein Formfehler. Denn die Anfrage auf Herausgabe von Informationen an das Ministerium erfolgte durch die Zeitung, die ...

Sächsischer Weinskandal: DNN verklagt Sozialministerium

Von 1 , , , , Permalink

Der sächsische Weinskandal bekommt eine weitere Dimension: Die Dresdner Neusten Nachrichten (DNN) verklagen das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz auf Herausgabe von Informationen. In der heutigen Ausgabe der DNN begründet Chefredakteur Dirk Birgel das Vorgehen wie folgt: "Es wird Zeit, Ross und Reiter zu nennen. Das Ministerium muss endlich dem Verbraucherschutz genügen und die Namen der betroffenen ...

„Schmähkritik“: Krah fordert Unterlassung von „DNN“

Der Dresdner Anwalt und CDU-Kreisvorstandsbeisitzer Maximilian Krah fordert von den „Dresdner Neuesten Nachrichten“ Gegendarstellung, Widerruf, Unterlassung und Schadensersatz. Unter anderem geht er gegen eine Fotomontage der Zeitung vom 26.7.2016 vor (s. Ausriss) und fordert Schadensersatz über 13.000 Euro.

„DNN“: Einstweilige Verfügung und Ordnungsgeld gegen Tatjana Festerling

Lesehinweis: Die "Dresdner Neuesten Nachrichten" haben eine Einstweilige Verfügung gegen Tatjana Festerling erwirkt. Das berichtet die Zeitung unter der Überschrift: "Pegida-Frontfrau Tatjana Festerling zu Ordnungsgeld verurteilt". Wörtlich schreibt die Zeitung: "Festerling hatte, kurz nachdem ein DNN-Reporter bei einer Pegida-Demo tätlich angegriffen worden war, auf Facebook sinngemäß verbreitet, der geschlagene Reporter habe die Geschichte frei erfunden. Hiergegen zogen ...

„DNN“-Chefredakteur: Einstweilige Verfügung gegen LEGIDA-Vertreter

Dirk Birgel, Chefredakteur der "Dresdner Neuesten Nachrichten", hat beim Landgericht Leipzig eine einstweilige Verfügung (EV) gegen einen führenden Kopf des Legida e.V. erwirkt. Der Empfänger der EV hatte Mitte Oktober Birgels Facebook-Profilbild in einer verfremdeten Form bei Facebook verbreitet. Im Original-Profilfoto (s. Beitragsbild) zeigt sich Birgel mit einem Schild mit der Aufschrift: "Ich bin Presse und ...

#Lügenpresse: Live-Blog vom #IfK-Praxisforum

Auf den folgenden Zeilen finden Sie unsere Notizen zum IfK-Praxisforum "Was ist dran am Vorwurf der 'Lügenpresse'?" (vgl. den Flurfunk-Terminhinweis vom 12.1.2015) vom 28.1.2015 im CentrumsTheater Dresden. Veranstalter war das Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden. Die Entscheidung, live zu bloggen, fiel ziemlich spontan und nachdem sich doch eine ganze Reihe (zu viele) Tweets und FB-Postings gesammelt hatten. ...

Terminhinweis: Was ist dran am Vorwurf der „Lügenpresse“?

Achtung, aufgrund der großen Nachfrage ändert sich der Veranstaltungsort! Der Termin findet jetzt im Centrum Theater, Trompeterstraße 4 ( Centrum Galerie Dresden),  01067 Dresden statt. Hier finden Sie unsere ursprüngliche Meldung: Terminhinweis: Das Institut für Kommunikationswissenschaft (IfK) der TU Dresden lädt am 28.1.2015 zur Podiumsdiskussion zum Thema "Lügenpresse". Konkret lautet der Titel der Veranstaltung: "Was ist dran am Vorwurf der 'Lügenpresse'? (mehr …)

Video zum Wochenende: Wie Frau Stawowy den owy an der IceBucketChallenge teilnehmen lies

Von 3 , , , , Permalink

Man hätte der Frau im Urlaub Facebook wegnehmen sollen... Wenigstens hat sie gute Nominierungen benannt, nämlich: Dirk Birgel von der "DNN", Bettina Bunge von der DMG und Robert Kuhne von der "Morgenpost". Hier das Video (hier direkt bei Youtube): Wer mehr über die Challenge erfahren will, klicke hier: www.alsa.org - und: Wer innerhalb von ...

Terminhinweis: Journalismus zwischen Seriosität und Kampagnen, 14.7.2014

Terminhinweis: Am 14.7.2014 spricht Dr. Hans-Jürgen Arlt, Kommunikationsberater und einer der Autoren der "BILD"-Studie, über Medien und ihren politischen Einfluss. Konkret stellt er die dritte "BILD"-Studie mit dem Titel "Missbrauchte Politik – Geschäftsmäßige Eigentüchtigkeit statt journalistischer Unabhängigkeit" vor. In der Einladung heißt es: "In dieser Studie wurden rund 300 Beiträge der beiden Springer-Blätter BILD und BamS untersucht, die sich ...

„DNN“-Sommerfest 2014 abgesagt

Prominente Hinterköpfe beim "DNN"-Sommerfest 2013, Foto: owy Das Sommerfest der "Dresdner Neueste Nachrichten" fällt 2014 aus. Das geht aus einem Brief hervor, den die Zeitung Ende April an wichtige Persönlichkeiten in der Stadt verschickt hat und der Flurfunk Dresden vorliegt. Das Schreiben ist von Chefredakteur Dirk Birgel und Verlagsleiter Armin Stroeve unterzeichnet. Wörtlich heißt es in dem knappen ...

Terminhinweis: „Sind Journalisten noch glaubwürdig?“

Terminhinweis: Der Presseclub Dresden beschäftigt sich am 14.10.2013 mit der Frage der Glaubwürdigkeit von Journalismus;. Den Auftakt der Veranstaltung macht die Vorstellung zweier Repräsentativbefragungen zu den Erwartungen an die Qualität von Journalismus. Im zweiten Teil folgt eine Podiumsdiskussion. In der Ankündigung des Presseclub Dresden heißt es: "Seit soziale Medien wie Twitter und Facebook die Massen erreichen, wird diskutiert, ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen