LVZ startet eigene Wirtschaftszeitung

Es scheint ein Marktsegment zu sein, von dem sich die Verlage noch etwas versprechen: gedruckte Wirtschaftszeitungen. Nach der Sächsischen Zeitung, die seit 2015 das Magazin Wirtschaft in Sachsen (vgl. FLURFUNK vom 23.4.2015) herausgibt, bringt am Freitag auch die Leipziger Volkszeitung (LVZ) einen eigenen Wirtschaftstitel auf den Markt. Die Wirtschaftszeitung kommt mit einer Startauflage von 20.000 Stück, ...

tag24 expandiert weiter: Redaktionen in Köln, Hamburg und München

Von 0 , , , , Permalink

Das Online-Boulevardportal tag24 gründet weitere Lokal-Redaktionen. Am Montag (5.2.2018) eröffnet tag24 ein Redaktionsbüro in Köln. Es folgen im April ein Büro in München sowie im Mai ein Büro in Hamburg. Das berichtet das Medienmagazin "Journalist" in seiner aktuellen Ausgabe (journalist-magazin.de vom 2.2.2018: "Bald bundesweit"). Entsprechende Stellenausschreibungen finden sich außerdem derzeit noch im Netz (Link: https://www.indeedjobs.com/morgenpost-sachsen-gmbh/jobs). Die neuen ...

Leipziger Volkszeitung: Andreas Debski folgt auf Jürgen Kochinke

Veränderung im Korrespondenten-Büro der Leipziger Volkszeitung in Dresden: Andreas Debski löst LVZ-Urgestein Jürgen Kochinke als Korrespondent für die Landespolitik ab. Kochinke tritt ab dem 15.2.17 in den passiven Teil seiner Altersteilzeit. Das teilt die Pressestelle des Mutterhauses Madsack auf FLURFUNK-Anfrage mit. Debski war bislang der zweite Mann neben Kochinke im Dresdner LVZ-Büro. Die Besetzung der zweiten Redakteursstelle ist nach FLURFUNK-Informationen derzeit ...

Fernsehen in Dresden: Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft (LVZ und DNN) neuer Gesellschafter

Die Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG (LVDG), die die Leipziger Volkszeitung (LVZ) und die Dresdner Neuesten Nachrichten (DNN) herausgibt, ist bei der Fernsehen in Dresden GmbH (FID) eingestiegen. Das berichten die DNN in ihrer heutigen Ausgabe (24.1.2018). Der Bericht ist inzwischen auch auf der Internetseite von Dresden-Fernsehen zu finden (Titel: "Meldung in eigener Sache – DNN steigen bei Dresden Fernsehen ein"). Bisher hielt der Telefonbuchverlag Sachsen die Anteile ...

Mit Lügen gegen „Lügenpresse“: Anonyme Postwurfsendung warnt vor „SZ“ und „DNN“

Kann man wirklich so dämlich sein, die "Lügenpresse" mit Lügen bekämpfen zu wollen? Eine Leserin der "Dresdner Neueste Nachrichten" fand heute morgen das im Bild dokumentierte zweiseitige Schreiben im Briefkasten und leitete es an die Redaktion weiter. Ihr Briefkasten sei eindeutig als der eines "DNN"-Abonnenten zu erkennen, so die Leserin. Unklar ist, wie oft das Flugblatt verteilt ...

Vermisst: Sächsische Medien bei Blendle

Am 14.9.2015 ist der neue digitale Zeitungskiosk Blendle gestartet. Das Highlight: Bei Blendle kaufen Nutzer einzelne Artikel und bezahlen sie mit einem Klick. Das Tragische: der regionale Zeitungspart ist noch ziemlich überschaubar. Sächsische Medien fehlen bisher gänzlich. Das wird aber hoffentlich nicht lange so bleiben: Die zur Madsack Mediengruppe gehörende "Leipziger Volkszeitung" steht bereits in den Startlöchern und soll laut ...

Basislager: „Leipziger Volkszeitung“ richtet CoWorking-Space ein

Von 5 , , , , Permalink

Das ist ja mal innvoativ: Seit dem 15.04.2015 betreibt die "Leipziger Volkszeitung" (gehört zur Madsack Mediengruppe) einen Coworking Space im eigenen Haus. Das Basislager Leipzig befindet sich unter dem Dach des Verlagsgebäudes im Peterssteinweg und erstreckt sich auf über 300qm über zwei Etagen. Auf LVZ-Online findet sich ein kurzer Video-Beitrag von der Eröffnungsparty in der Kuppelhalle, ...

„DNN“ und „LVZ“: Preiserhöhung wegen Mindestlohn

Die "Leipziger Volkszeitung" und die "Dresdner Neueste Nachrichten" ("DNN") haben in der Samstagsausgabe eine Preiserhöhung angekündigt. Ab 1. Februar 2015 kostet das Abonnement der "DNN" 27,40 Euro (bislang: 25,90 Euro), das der "LVZ" sogar 28,90 Euro. Als Grund für die Preiserhöhung nennen die beiden Zeitungen, die beide zum Madsack-Konzern gehören, den Mindestlohn. Wörtlich ist da in einem ...

„LVZ“ und „DNN“: Preiserhöhung zum 1.8.2014

Eine Meldung der Vollständigkeit halber: Die Madsack-Blätter "Leipziger Volkszeitung" und "Dresdner Neueste Nachrichten" haben zum Monatsanfang (1.8.2014) den Preis erhöht. In der "LVZ" war bereits am 19.7.2014 auf Seite 16 unter der Überschrift "In eigener Sache" zu lesen: "Trotz stetig steigender Kosten, unter anderem für Energie und Papier, berichtet die LVZ als verlässlicher Partner seriös, hintergründig und ...

Madsack: Björn Steigert wird neuer LVDG-Geschäftsführer

Von 1 , , , , Permalink

Die "Leipziger Volkszeitung" bekommt erneut einen neuen Geschäftsführer: Björn Steigert übernimmt ab Mitte September 2014 die Geschäftsführung der Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft (LVDG). Mit der LVDG-Geschäftsführung ist Steigert künftig auch für den "LVZ"-Ableger "DNN" zuständig. Bei der LVDG folgt er auf Marc Zeimetz. Der wird laut Pressemitteilung des "LVZ"-Mutterhauses Madsack "spätestens zum Jahresende 2014 in die Konzerngeschäftsführung der ...

Lesehinweis: „Kreuzer“ über den „LVZ“-Stellenabbau

Lesehinweis: Das Leipziger Stadtmagazin "Kreuzer" hat sich in seiner Juli-Ausgabe mit dem Stellenabbau bei der "Leipziger Volkszeitung" beschäftigt (vgl. Flurfunk Dresden vom 22.5.2014: "Madsack 2018: Stellenabbau bei 'DNN' und 'LVZ', Umbau der 'LVZ'-Redaktion"). Der Text über die Umsetzung der Madsack-Sparpläne ist nun in leicht abgewandelter Form online erschienen. Wörtlich ist dort etwa zu lesen: "Kollegen jenseits der ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen