Wie der Tagesspiegel einmal einen Nazi als glaubwürdigen Kronzeugen präsentierte…

Ich komme bei der Bericherstattung über die Vorgänge im Landratsamt Bautzen gerade nicht mehr mit: Um zu belegen, dass der Vize-Landrat aus Bautzen angeblich viel länger mit einem Nazi gesprochen hat als er zugeben will, spricht der Tagesspiegel (Titel: "Im Landratsamt Bautzen gehen Neonazis ein und aus", Autor: Matthias Meisner) ausgerechnet mit: einem Nazi?!? Nicht missverstehen: Ich halte ...

#FUNKTURM3: Wer ist Sachsens digitalster Politiker?

Erneut haben wir vom FLURFUNK keine Kosten und Mühen gescheut, ein hochspannendes und aktuelles Magazin zusammenzustellen, das sich mit Medien und politischer Kommunikation im Freistaat Sachsen beschäftigt.

Titelthema der Ausgabe Nr. 3 ist „Wandel“. Das Heft ist schon jetzt bestellbar, die Auslieferung beginnt am 29.11.2016.

Lesehinweis: „Journalisten diskutieren über Bedrohung“

Kurzer Lesehinweis: Die "Freie Presse" berichtet in ihrer heutigen Ausgabe (11.4.2016) über eine Diskussion zum Thema Pressefreiheit und die Arbeit von Journalisten in Sachsen. Anlass der Diskussion war die Mitgliederversammlung des Deutschen Journalisten Verbands (DJV) Sachsen am 9.4.2016 in Mittweida (vgl. Flurfunk vom 5.4.2016: "DJV-Diskussionsrunde: 'Mit Sicherheit berichten'"). Zitat aus dem Bericht: "Auf Demos schaukele sich die Situation ...

„Sächsische Zeitung“: Wächterpreis für Pegida-Berichte

Eine Auszeichnung für die "Sächsische Zeitung" für die Pegida-Berichterstattung: Alexander Schneider, Tobias Wolf und Ulrich Wolf erhalten den renommierten Wächterpreis der deutschen Tagespresse. Die Auszeichnung wird seit 1969 von der Stiftung "Freiheit der Presse" vergeben. Das Reporter-Team der "Sächsischen Zeitung" erhält den zweiten Preis für eine Serie von Artikeln, die sich mit der politischen Entwicklungen in Sachsen auseinandersetzen. Konkret ...

DJV-Diskussionsrunde: „Mit Sicherheit berichten“

Terminhinweis: Am Samstag, den 9.4.2016 lädt der Deutsche Journalisten-Verband Sachsen (DJV Sachsen) zu einer öffentlichen Diskussionsrunde von 10.00 bis 12.00 Uhr in die Hochschule Mittweida ein. Das Thema lautet: „Mit Sicherheit berichten“. Konkret geht es um Pressefreiheit, die Sicherheit für Journalisten bei Demonstrationen und Aufmärschen und die Zusammenarbeit von Medien und der Polizei. Auf dem Podium ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen