Neue Dialog-Plattform: Kritik am Ulbig-Video (Nachtrag 15.1.2012)

Kann man da schon von einem Shitstorm reden? Im Netz finden sich erste Reaktionen auf die kurze Video-Botschaft von Innenminister Markus Ulbig zum Start der neuen Dialog-Plattform - aber nicht kaum in der Dialog-Plattform, sondern vor allem in den Youtube-Kommentaren. Über den Tag hat das Youtube-Video "Staatsminister Ulbig über Rechtsextremismus" ("Sachsen ist keine Heimat für ...

www.dialog.sachsen.de: Freistaat Sachsen startet Dialog-Plattform (Nachtrag 12.1.2012)

Von 7 Permalink

Seit heute online: Der Freistaat Sachsen hat zum heutigen Tage seine Dialog-Plattform gestartet. Unter www.dialog.sachsen.de haben nun alle Bürger die Möglichkeit, Fragen an die Staatsregierung zu stellen, ihre Meinung zu äußern und Vorschläge zu äußern. Auf der Startseite begrüßt der Sächsische Regierungssprecher Johann-Adolf Cohausz die Besucher mit einem kurzen Text. Darin heißt es: "Dank Internet können wir ...

Sächsische Staatskanzlei: Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat jetzt eine Facebook-Fanpage

Willkommen im Club: Seit  1.12.2011 ist der Sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich mit einer eigenen Seite bei Facebook (facebook.com/stanislaw.tillich) vertreten. Betreut wird die Fanpage von der Sächsischen Staatskanzlei. Zur Stunde (3.12.2011, 9.14 Uhr) haben sich bereits 124 Fans zu einem "Gefällt mir" hinreißen lassen - wobei die interne FB-Suche zuerst die von Facebook automatisch angelegte Seite (basierend auf ...

Intendanten-Wahl: MDR-Verwaltungsrat nominiert Karola Wille

Von 1 , Permalink

[caption id="attachment_17923" align="alignleft" width="250" caption="Dr. Karola Wille, Bild: MDR/Dabdoub"] Klares Votum: Der MDR-Verwaltungsrat (hier näher vorgestellt) hat auf seiner heutigen Sondersitzung die Juristische Direktorin des MDR, Dr. Karola Wille, zur nächsten Kandidatin für die Wahl zum MDR-Intendanten nominiert. Das Ergebnis erfolgte einstimmig. Es heißt, Wille werde sich am 23.10.2011 dem Rundfunkrat zur Wahl stellen. Wille ist die ...

Empfehlung: ZAPP-Beitrag zur MDR-Intendantenwahl

Von 0 , , Permalink

[caption id="attachment_17826" align="aligncenter" width="630" caption="http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/film_fernsehen_radio/mdr171.html"] Dringende Hinguck-Empfehlung: Das NDR-Medienmagazin ZAPP hat einen Beitrag zur gescheiterten Wahl von Bernd Hilder als MDR-Intendant produziert. Der Beitrag transportiert in 7 Minuten die wichtigsten Fakten zu dem ganzen Zirkus um die Neubesetzung des Intendantenpostens - in der es ausschließlich um politischen Einfluss, aber kaum um die Inhalte und eigentlichen Herausforderungen ...

MDR/Foht: Intendant und Fernsehdirektor wussten schon 2009 Bescheid

Von 0 , Permalink

[caption id="attachment_15131" align="aligncenter" width="630" caption="MDR-Intendant Udo Reiter, Bild: MDR/Martin Jehnichen"] MDR-Intendant Udo Reiter und Fernsehdirektor Wolfgang Vietze haben bereits 2009 von den Finanzaktivitäten des suspendierten Unterhaltungschefs Udo Foht gewusst. Das geht aus einer Stellungnahme des Intendanten Udo Reiter hervor, die der MDR heute Vormittag (17.8.2011) verschickt hat. Die Vorwürfe, Reiter und Vietze hätten davon gewusst, waren durch ...

Sächsische Staatskanzlei: Dr. Monika Zimmermann leitet Abteilung 3, Max Winter übernimmt Abteilung 1

Dr. Monika Zimmermann, langjährige Regierungssprecherin in Sachsen-Anhalt, arbeitet seit dem 1.7.2011 in der Sächsischen Staatskanzlei. Dort leitet sie die Abteilung für Bundesrat, politische Planung und Medien. Demzufolge untersteht ihr auch das Referat 34 Medien, Medienrecht (hier finden Sie ein Organigramm der Staatskanzlei). Zimmermann hat die Aufgabe von Ulrich Beyer übernommen, der ins Innenministerium gewechselt ist, um ...

Sachsen will Strukturen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks prüfen

Von 2 , , , , Permalink

[caption id="attachment_15749" align="aligncenter" width="630" caption="Ausriß aus der Beschlussvorlage des Sächsischen Landtags, Drucksache 5/6129"] Die Sächsische Staatsregierung hat heute vom Landtag den Auftrag erhalten, "in Zusammenarbeit mit den anderen Bundesländern Einsparpotentiale beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu prüfen." Ein entsprechender Antrag von CDU- und FDP-Fraktion (Download unten) ist heute im Landtag mit den Stimmen der Regierungsparteien und mit deutlicher ...

ZDF: Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich jetzt stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender

[caption id="attachment_13553" align="alignleft" width="200" caption="Sächsische Staatskanzlei / Jörg Lange"] Die Sächsische Staatskanzlei hat am Samstag mitgeteilt, dass Ministerpräsident Tillich seit Freitag (17.6.2011) stellvertretender Vorsitzender des ZDF-Verwaltungsrates ist. Er ist damit Stellvertreter des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck (SPD), der das Amt seit 1999 ausübt. Die Mitteilung zitiert Tillich mit den Worten: "Die mir jetzt übertragene Verantwortung als stellvertretender Vorsitzender ...

Medienlinks: Machtkampf um Medienpolitik in Thüringen

Von 0 , , , , Permalink

Peter Zimmermann ist Regierungssprecher. Nur merkt man davon nicht viel. Die Ministerpräsidentin darf ihre Botschaft selbst formulieren, sofern sie eine hat. Zimmermann, der einstige Privatradio-Chef, ist lieber Staatssekretär. Hier kann er sich selbst multimedial darstellen und muss nicht andere mühselig bespiegeln. Nun zeigt man ihm die Grenzen auf. Unterstützen wird Zimmermann kaum jemand, er hat ...

Johannes Beermann: Brauchen wir alle öffentlich-rechtlichen Kultursender?

Von 0 , Permalink

Johannes Beermann, Chef der Sächsischen Staatskanzlei, profiliert sich weiter in der Diskussion um die Rundfunkgebühren mit der Frage, ob man die öffentlich-rechtlichen Sender nicht beschränken müsste. In einem Interview mit dem radioeins-Medienmagazin berichtet er über die Arbeitsgemeinschaft der Länder (unter der Leitung von Beermann), die sich mit der Höhe der Gebühren beschäftigt. Zitat aus dem ...

Medienlinks: Was verdient ein MDR-Direktor?

Der Druck auf den Mitteldeutschen Rundfunk, die Gehälter seiner acht Direktoren offenzulegen, wächst. Mehrere Mitglieder des MDR-Rundfunkrates forderten gestern, nach dem Intendantengehalt auch die Bezüge der zweiten Chefebene zu veröffentlichen. Guido Kosmehl, FDP-Landtagsabgeordneter und Rundfunkratsmitglied, widersprach der Darstellung von MDR-Intendant Udo Reiter, wonach der Rundfunkrat am Montag zu den Direktorengehältern keinen Diskussionsbedarf gesehen habe. "Das stimmt ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen