Leipziger Volkszeitung eröffnet Café Satz

Im Foyer des LVZ-Medienhauses ist gestern (6.12.2016) das Café Satz eröffnet worden. Künftig können am Peterssteinweg 19 Kaffee, Kuchen, kleinere Speisen sowie alkoholische Getränke genossen werden.

In dem LVZ-Bericht der Zeitung zur Café-Eröffnung heißt es:

"Verlagsgeschäftsführer Björn Steigert wünscht sich, 'dass viele Leser den Weg zu uns finden', dass das Haus sich stärker nach draußen öffnet. Er stellt sich vor, dass Redakteure ihre Interviews im Café führen und dabei beobachtet werden können. Und dass im Sommer die Freisitz-Plätze gut besucht sind. 'Mit dem Cafe öffnen wir uns nach außen. Wir sind jetzt ein Haus, das Leser anlächelt und willkommen heißt', so Björn Steigert."

Betrieben wird das Café von Christian Sporleder, der auch die LVZ-Kantine bewirtschaftet. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr und bei Veranstaltungen auch länger, heißt es in dem Zeitungsbericht. Geplant ist, das Café für hauseigene Veranstaltungen zu nutzen, aber auch als Veranstaltungsort anzubieten.

Dem Text ist weiter zu entnehmen, dass Ende Januar auch die LVZ-Geschäftsstelle von der anderen Straßenseite mit ins Foyer ziehen wird. Dann können am großen Tresen Veranstaltungstickets und das Sortiment des LVZ-Shops erworben werden.

In dem Bericht auf LVZ.de ist ein Video von der Eröffnung eingebunden. Titel der Geschichte: "Zeitung und Kaffeeklatsch – LVZ eröffnet das Café Satz".

0 Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen