Stadtluft Dresden Nr. 3 ab Dezember im Buchhandel

Die 3. Ausgabe des Buchmagazins Stadtluft Dresden erscheint im Dezember 2018. Erneut haben Herausgeber Amac Garbe, Thomas Walther und Peter Ufer essayistische Lesestücke, Zeichnungen, Interviews, Porträts und Reportagen zusammengetragen, die den Blick hinter bekannte Dresdner Geschichten der Vergangenheit und Gegenwart lenken.

Die Mischung aus Buch und Magazin (die Macher sprechen von "Bookzin") umfasst über 150 Seiten und erscheint beim Verlag der Kunst Dresden. Sie ist im gesamtdeutschen Buchhandel zu beziehen.

Für die dritte Ausgabe haben die Herausgeber wieder eine ganze Reihe Schriftsteller, Journalisten und Künstler als Autoren gewonnen, darunter Hans-Eckhardt Wenzel, Anna Mateur, Durs Grünbein, Adriana Altaras, Thomas Rosenlöcher, Volker Sielaff, Undine Materni, Michael Schindhelm, Kurt Drawert, Cornelius Pollmer, Julius Fischer, Gerd Püschel, Olaf Kische, Christina Wittich, Nadine Faust, Heidrun Hannusch, Michael Wüstefeld, Axel Helbig.

In einer Mitteilung heißt es:

"'Stadtluft Dresden' ist eine unabhängige Publikation - frei von PR und Schönfärberei - über die Stadt, über die man sich sowohl im besten als auch im schlechten Sinne immer wieder wundern muss. Gerade im Jahr 2018 hat die sächsische Landeshauptstadt einmal mehr negativ von sich reden lassen. Allerhand mediale Sonderthemen über Dresden (beispielsweise vom ZEIT-Magazin oder vom Magazin der Süddeutschen Zeitung) versuchten in diesem Jahr die Stadt zu erklären. „Stadtluft Dresden“ nähert sich mit journalistischen sowie literarischen Innen- und Außensichten der Frage, weshalb die Stadt mit ihren Widersprüchen so ist wie sie ist."

Ab der ersten Dezemberwoche 2018 ist das Bookzin ebenso wie Band 1 und 2 überall im deutschsprachigen Buchhandel zu finden. Die Auflage liegt bei 3000 Stück, ein Exemplar kostet 12,95 Euro.

Terminhinweis: Die Premierenlesung findet am 2. Dezember um 11 Uhr im Dresdner Societätstheater statt. Mit dabei sind Hans-Eckardt Wenzel, Julius Fischer, Cornelius Pollmer, Heidrun Hannusch, Volker Sielaff und Schauspielerin Cornelia Gröschel. Tickets gibt es hier.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen