Wie LVZ.de mit den eigenen Fehlern umgeht

Ausriss aus der auf LVZ.de erschienen Fehlmeldung. Wenn man im Internet einen Fehler macht – wie beschädigt man als Medium in der Folge die eigene Glaubwürdigkeit am besten? Genau, man versucht die eigene Fehlleistung unauffällig unter den Teppich zu kehren. Ein Paradebeispiel dafür hat am heutigen Freitag (29.5.2015) LVZ.de, der Internetauftritt der "Leipziger Volkszeitung", abgeliefert. Am Nachmittag war ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen