Negativity Bias: „Gefühlt dauerhaft im Krisenmodus“

Von 0 , ,

Lesehinweis: Im SMK-Blog ist ein Interview mit der Medienpsychologie-Professorin Maren Urner erschienen. Urner ist auch Mitbegründerin des Online-Magazin Perspective Daily. In dem Interview geht um die Frage, was die Dominanz der "schlechten Nachrichten" in den Medien mit den Menschen macht. Wörtlich sagt Urner: "Ein zu negatives Weltbild führt nicht dazu, dass wir besonders aktiv, hoffnungsvoll und mit möglichst ...

FLURFUNK Podcast 83: Warum das sächsische Kultusministerium bloggt

Für ein Ministerium, das mit seinen Inhalten an Bürgerinnen und Bürger herantreten will, führte der Weg früher immer über die klassischen Medien. Sei es über Pressemitteilungen, -konferenzen oder in Interviews. Doch die Medienlandschaft verändert sich und nicht nur Politikerinnen und Politiker werden im Netz immer häufiger selbst zu Absendern, auch Organe der Regierung bespielen Social-Media-Kanäle, zeichnen Videos auf oder starten Blogs.

Aber darf bzw. sollte ein Ministerium selbst zum Medium werden? In dieser Folge sprechen wir mit Dirk Reelfs, Pressesprecher des sächsischen Staatsministeriums für Kultus (SMK) über das Blog, den das Ministerium seit Jahren betreibt.

Universität Leipzig: Michael Lindner neuer Pressesprecher

Von 0 No tags

Michael Lindner hat zum 1.7.2021 den Posten als Pressesprecher der Universität Leipzig übernommen. Der 57-Jährige folgt in der die Aufgabe auf Carsten Heckmann. Der übernimmt vorrübergehend die Stabsstelle Universitätskommunikation. Dort vertritt er die Stabsstellenleiterin Madlen Mammen in deren Elternzeit und kümmert sich um die interne und externe Kommunikation. Über Lindner heißt es in einer Pressemitteilung: "Michael Lindner hat ...

Entwurf zum Sächsischen Privatrundfunkgesetz: UKW-Abschaltung soll gestrichen werden

Die sächsische Staatsregierung will das Privatrundfunkgesetz (SächsPRNG) ändern. Dazu ist in einem ersten Schritt ein Referentenentwurf für eine Novellierung des SächsPRNG vom Kabinett zur Anhörung freigegeben worden. Heißt: Die Staatskanzlei, die für das Thema Medien zuständig ist, hat einen Vorschlag an die anzuhörenden Verbände und Institutionen mit der Bitte um Kommentierung verschickt. Die Anhörung läuft bis zum ...

SLM: 1 Mio. Euro jährlich für Satelliten-Lokalfernsehen

Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) hat einen Aufruf an die sächsischen privaten Lokalfernsehveranstalter veröffentlicht, Projektanträge für eine Verbreitung ihrer jeweiligen Programme und eines Gemeinschaftsprogramms über Satellit (Astra) einzureichen.

Für das Projekt, das zunächst auf drei Jahre angelegt ist, stellt die SLM 1 Mio. Euro jährlich in Aussicht. Das Geld soll den Satellitenplatz finanzieren. Vom Projektträger des Gemeinschaftsprogramms wird erwartet, einen Eigenanteil in Höhe von 10 Prozent aufzubringen.

Der Aufruf wurde bereits am 30.6.2021 veröffentlicht. Einreichungen durch „interessierte in Sachsen lizenzierte private Veranstalter“ sind bis zum 6.8. erwünscht.

In der Branche wird allerdings erwartet, dass es wohl nur einen Anbieter gibt, der für das Gemeinschaftsprogramm ein Angebot abgibt – sofern eine Einigung mit den anderen Programmanbietern hergestellt werden kann. Denn die ist zwingend Voraussetzung – und bislang keineswegs sicher. (€)

FLURFUNK Podcast 82: Das neue sächsische Privatrundfunkgesetz

Es klingt erstmal nach einem sperrigen Thema: Das sächsische Kabinett hat den von der Sächsischen Staatskanzlei erstellten Referentenentwurf für eine Novellierung des Sächsischen Privatrundfunkgesetzes zur Anhörung freigegeben. Doch diese Meldung ist sehr bedeutsam für den privaten Rundfunk in Sachsen. Welche Änderungen könnten auf die Betreiber zukommen? Wie geht es mit dem Gesetz jetzt weiter? Und was ist eigentlich mit DAB+?

Diese Podcastfolge widmen wir aber nicht nur dem Gesetz, sondern auch (mal wieder) dem Lokalfernsehen – denn auch hier gibt es Neuigkeiten.

„So geht sächsisch“: Agenturwechsel bei Sachsens Standortkampagne

Der wohl größte Etat im Freistaat ist neu vergeben worden: Den Zuschlag für Sachsens Standortkampagne "So geht sächsisch" hat eine Bietergemeinschaft Dresdner Agenturen bekommen. Unter dem Namen "Simply Saxony" hatten sich die Agenturen Cromatics, Sportwerk und Waterloo Production gemeinsam beworben und Ende April den Zuschlag bekommen. Im sächsischen Doppelhaushalt sind für die Standortkampagne für 2021 und 2022 jeweils 4,5 ...

Ende der SAEK: Nachruf auf die Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanäle

Von 0 , , ,

Lesehinweis: Seit 30.6.2021 sind die Sächsische Ausbildungs- und Erprobungskanäle SAEK Geschichte. Wer die verschiedenen Social-Media-Profile der einzelnen SAEK verfolgt hat, konnte in den vergangenen Wochen an verschiedenen Stellen den Countdown bis zur Schließung mitzählen. Frank Böhm (ehem. Nagel), der lange Zeit als Techniker beim SAEK im Medienkulturzentrum Dresden gearbeitet hat, hat in seinem Blog einen sehr ...

FLURFUNK Podcast 81: Für den besseren Umgang mit Social Media – der BewusstSchein

Erwischt! Sie schauen gerade auf Ihr Smartphone!

Wir verbringen viel Zeit mit unseren Smartphones, fast immer im Internet. Doch wie viel ist zu viel? Eine Frage, die sich sicher auch viele Eltern stellen. Für einen bewussten Umgang – vor allem von Jugendlichen – mit sozialen Netzwerken setzt sich der neu gegründete Verein BewussteSchein ein. Das Team möchte aber nicht nur den Schüler*innen selbst zur Seite stehen, die Workshop-Angebote richten sich auch an Eltern und Lehrer*innen. Bei uns im Podcast erzählen die Initiator*innen Nora Wunderwald und Lea Grünzinger, wie ihr Projekt funktioniert.

FLURFUNK Podcast 80: „Im Fernsehen kommt doch eh nichts Gescheites!“

Von 0 No tags

Unter dem Titel „Man kann über alles reden“ lud das Politische Bildungsforum Sachsen der Konrad Adenauer Stiftung bereits zum dritten Mal zum Mitdiskutieren ein. Am „digitalen Stammtisch“ sollen Menschen ins Gespräch kommen und über die unterschiedlichsten Themen diskutieren.

Mit freundlicher Genehmigung der KAS wird diese Ausgabe auch Teil unseres Podcasts. Thema: „Die Veränderungen auf dem Gebiet der modernen Medienlandschaft und die Rolle des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.“ Oder auch: Was mit Medien! Mit dabei ist – neben Peter – auch Jana Cebulla, die Leiterin der Hauptredaktion Junge Angebote des MDR. Die Moderation übernehmen Anke Wagner und Stephan Wiegand.

Freie Presse: Nina Jeglinski wird neue Landeskorrespondentin

Verstärkung im Korrespondentenbüro der Freien Presse (FP) in Dresden: Nina Jeglinski tritt zum 1.7.2021 ihre neue Stelle als Landeskorrespondentin der Zeitung an. Dann berichtet sie gemeinsam mit Tino Moritz über die sächsische Landespolitik. Jeglinski kommt von der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft, einer hundertprozentigen Tochter der Neuen Pressegesellschaft Ulm (u.a. Südwest Presse, Märkische Oderzeitung). Die NBR arbeitet als ...

Oberüber Karger jetzt Mitglied im GWA

Von 0 ,

Der Vorstand des Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA e.V. hat am 24.6.2021 neue Agenturen aufgenommen – darunter Oberüber Karger aus Dresden.

Die Dresdner Agentur hat dazu heute eine Pressemitteilung herausgegeben, Titel: „Oberüber Karger gehört zu den führenden Agenturen Deutschlands“.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen