Aus für eRtv: Görlitzer Lokal-TV stellt Sendebetrieb ein

Von 0 , , Permalink

Die Bildschirme bleiben schwarz: Das Görlitzer Lokalfernsehen eRtv (steht für Euro-Regional-TV) hat auf seiner Facebook-Seite verkündet, zum 1.9.2017 den Sendebetrieb einzustellen.

Aus einem Facebook-Posting vom 31.8. geht hervor, dass die Produktionsfirma WalkoMedia ab 1.9. keine Sendeinhalte mehr für eRtv produzieren werde. Ein entsprechender Vertrag mit Senderchef Christian Wiesner sei nicht verlängert worden.

In einem Bericht der Sächsischen Zeitung vom 31.8. (Titel: "eRtv stellt Betrieb überraschend ein") heißt es, WalkoMedia habe die meisten Inhalte für eRtv produziert.

Wörtlich heißt es:

"Senderchef Christian Wiesner gab bekannt, dass damit auch die Verbreitungskanäle DVB-T und Internet sowie die Einspeisung in regionale Kabelanlagen enden. Auch eine Stadtratsübertragung wird es nun nicht mehr geben – zumindest nicht mehr unter eRtv."

Dem Beitrag auf der Facebook-Seite des Senders ist ein kurzes Video beigestellt, in dem WalkoMedia-Chef Jens Walkowiak angekündigt, weiterhin in der Region präsent zu sein, zunächst aber etwa auf Facebook Beiträge zu veröffentlichen.

In dem Beitrag spricht er auch davon, dass man sich vielleicht auch auf einem neuen TV-Sender wiedersehe.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen