„Spiesser“ geht mit Sonderausgabe zum 18. Geburtstag einmalig an den Kiosk

Von 2 ,

Cover des Kiosk-"SPIESSER"

Die Jugendzeitschrift "Spiesser" feiert ihren 18. Geburtstag mit einem kleinen Experiment: Ab dem 7. November gibt's eine Sonderausgabe mit dem Titel "plus/minus  achtzehn" im gut sortierten Zeitschriftenhandel. Mit einer Auflage von 30.000 Exemplaren soll dieses Projekt jedoch ein einmaliger Ausflug in Richtung Kaufmagazin bleiben, wie Geschäftsführer Frank Haring gegenüber Flurfunk Dresden bestätigt:

"'Spiesser' soll langfristig kein Kaufmagazin werden. Das Projekt ist eine einmalige Sonderaktion. Es ist ein Spaß, den sich die Redaktion zum Jubiläum mal gegönnt hat."

3 Euro kostest das 132-Seiten starke Heft, inhaltlich dreht sich alles um die Zahl 18, etwa wie man sich nach einem 18-tägigen Sexmarathon oder einer 18-tägigen Isolation fühlt und was man bis zu seinem 18. Geburtstag alles erlebt haben muss. Redaktionell verantwortet hat die Sonderausgabe Eva Weber, die Chefredakteurin der ansonsten kostenlosen Jugendzeitschrift.

Wer das Sonderheft nicht am Kiosk findet, kann das Magazin auch versandkostenfrei für 3 Euro online bestellen.

2 Kommentare
  • Der Korrektor
    Oktober 24, 2012

    Bitte mal dem Zitat noch ein "die" vor "Redaktion" spendieren.

  • Nicole Kirchner
    Oktober 24, 2012

    Lieber Korrektor,
    ist eingefügt. Danke für den Hinweis!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen