Lasst ein Vote da, Leute!

Eigenwerbung ist nicht der smart way of online life, stimmt schon. Und wir versuchen‘s auch oft zu vermeiden. Immer gelingt es uns allerdings nicht.

Zum Beispiel, wenn Romina Stawowy, Chefin der kleinen, feinen Dresdner Agentur STAWOWY und Initiatorin der Konferenz femMit für den EMOTION.award 2019 nominiert ist.

Die Frauenzeitschrift EMOTION verleiht den Preis seit 2012. Der Preis soll laut der Zeitschrift an Frauen vergeben werden, "die Hervorragendes leisten". Große Worte!

Neben 14 anderen Frauen ist Romina in der Kategorie „Frauen in Führung“ nominiert. Zuerst findet ein Online-Voting statt, das dann als Grundlage für eine Jury gilt, die die endgültige Entscheidung fällt.

Wir haben länger überlegt, ob wir das melden sollen.

Aber mal ganz ehrlich: Im Internet läuft’s doch oft sehr ähnlich ab: Penetranz siegt immer. "Lasst ein Like und Kommi da", "Drückt das Glöckchen" oder "Stimmt für mich ab, Leute!!1!111!". Wer hat ohne Eigenwerbung bei einer Online-Abstimmung schon eine Chance?

Warum sollten also ausgerechnet wir hippen Internet-Kids uns dieser Logik entziehen?

In diesem Sinne: Lasst uns gern ein Vote in der Kategorie "Frauen in Führung" da, gern auch mehrfach und ladet all eure Freunde ein! Wir wollen das Ding! ?

Anleitung in drei Schritten:

  1. Hier bei emotion.de klicken.
  2. Unter der Zeile "Das sind die Kandidatinnen für den EMOTION.award 2019" auf die Kategorie "Frauen in Führung" klicken.
  3. Romina Stawowy suchen und "hier abstimmen" drücken.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen