Recherche zu Schusswaffen: Uni Leipzig kooperiert mit detektor.fm

Wie viele Schusswaffen besitzen die Deutschen? Dieser Frage sind Studierende des Masterstudiengangs Journalismus der Universität Leipzig in den vergangenen Monaten nachgegangen.

Das Rechercheergebnis veröffentlicht der Leipziger Podcast-Radio detektor.fm in dieser Woche in einer vierteiligen Serie in seinem täglichen Podcast "Zurück zum Thema".

Behörden haben unterschiedliche Zahlen

Eine der zentralen Aussagen der beteiligten Studierenden ist laut einer Pressemitteilung vom Montag, dass in Deutschland niemand genau zu wissen scheine, wo und wie viele Schusswaffen auf Landkreisebene registriert sind.

Prof. Dr. Markus Beiler, Leiter des Masterstudiengangs, sagt laut einer Mitteilung:

"Uns geht es in der journalistischen Ausbildung nicht um Fingerübungen, sondern wir wollen mit anspruchsvollen und gesellschaftlich wichtigen Themen zusammen mit unseren Kooperationspartnern aus der Praxis im Journalismus auch selbst mitmischen."

Die Studierenden hätten unter der Spitze des Eisbergs gesucht und Brisantes mit innovativen Mitteln der Datenrecherche gegen Widerstände von Behörden gefunden.

Konkret deckten die Studentinnen und Studenten demnach Differenzen zwischen unterschiedlichen Waffenstatistiken der Behörden auf.

"Die Angaben der einzelnen Waffenbehörden in Summe unterscheiden sich von denen der Landesinnenministerien. Insgesamt kommen wir auf einen Differenzbetrag von über 112.000 Waffen",

berichtet Inga Jahn aus dem Projektteam, das unter der Leitung von Medienwissenschaftler Dr. Uwe Krüger und dem Gastprofessor Constantin Blaß, Chefredakteur des Kölner Express, arbeitete.

detektor.fm bringt Reichweite ein

Christian Bollert, Mitgründer und geschäftsführender Gesellschafter von detektor.fm, sagt in der Mitteilung:

"Wir freuen uns, dass wir den jungen Journalistinnen und Journalisten und ihrer langfristigen Recherche mit der Mini-Serie eine reichweitenstarke Plattform geben können."

Als kleines Team könne man ansonsten langwierige Recherche bisher leider nur punktuell leisten.

Den Podcast und begleitenden Online-Artikel gibt es unter: detektor.fm/waffen. Eine Deutschlandkarte zeigt dort auch die Waffendichte in einzelnen Städten und Landkreisen.

0 Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen