50 Jahre nach Programmstart: Festival erinnert an Jugendwelle DT64

DT64-plakatVom 8.5. bis 10.5.2014 lockt das "DT64-Festival" ins Kino Babylon nach Berlin-Mitte. Unter dem Motto 'Return to Sender' feiern ehemalige Moderatoren, Hörer, Unterstützer und Bands die Entstehung des Radiosenders DT64 vor 50 Jahren.

Auf der eigens eingerichteten Internetseite des DT64-Festivals heißt es:

"Die Besetzung ist kein Zufall, sondern erinnert an die Geburt von DT64 vor 50 Jahren, an den Beat einer Zeit und an das von dunklen Lords herbeigeführte viel zu frühe Ende des Senders."

DT64 war im Mai 1964 als Jugendsender des DDR-Rundfunks in Ost-Berlin an den Start gegangen. Ursprünglich war es als Sonderstudio für das Deutschlandtreffen der DDR-Jugendorganisation FDJ gedacht und sollte lediglich 99 Stunden internationale Pop-und Rockmusik senden. Tatsächlich wurden es 28 Jahre.

Im Mai 1993 wurde das Programm unter Hörer-Protesten abgeschaltet und in eingedampfter Form zu MDR Sputnik. Wer mehr über die Geschichte des Senders erfahren will, dem sei der Wikipedia-Eintrag empfohlen.

Heiko Hilker vom Dresdner Institut für Medien, Bildung und Beratung (DIMBB) und die ehemalige DT64-Moderatorin Marion Brasch organisieren das Festival.

Das komplette Programm zum DT64-Festival findet sich hier.

In der "Berliner Morgenpost" vom 5.4.2014 ist mehr über die Hintergründe zu erfahren, Titel: "Wie Marion Brasch den Radiosender DT64 wieder aufleben lässt".

Das Festival hat auch einen eigens produzierten Jingle – hier zu hören:

Caroline Vogt

3 Kommentare
  • Marion Brasch
    Mai 6, 2014

    Vielen Dank für die famose Referenz. Und jetzt ... ALLE SCHÖN HERKOMMEN! Das Festival wartet und freut sich auf euch.

  • Torsten
    Mai 6, 2014

    Ich finde, wenigstens der Satz in dem Marion Brasch vorkommt, sollte grammatikalisch korrekt sein.

  • owy
    Mai 9, 2014

    @Torsten: Das finden wir auch - ich habe mal die eine oder andere Stelle im Text korrigiert. Danke für den Hinweis!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen