„Ganze Bücher lassen sich aufspielen“

Von 0

"Die Verlage haben sich mit ihren Online-Auftritten ja schon auf das digitale Zeitalter eingerichtet. Auf die neue SZ muss man dann nicht mehr bis zum Morgen warten, sondern hat sie immer taufrisch dabei." Das antwortet Konrad Herre, Chef von Plastic Logic, im Interview mit der "Sächsischen Zeitung" auf die Frage, ob das neue elektronische Papier auch die Zukunft der Zeitung sein könnte.

Das ausführliche Interview zum Produktionsstart des neuartigen Kunststoffdisplays trägt die Überschrift: "Wir stoßen in eine neue Dimension vor".

Nachtrag: Der Cebit-01Blog hat ein paar technische Details, vor allem aber ein Video, in dem das Gerät vorgeführt wird. Hier entlang!

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen