„Spiegel“ vs. Tillich, die nächste Runde

Von 0 ,

Die Nachrichtenagentur ddp (via "Freie Presse") hat in Erfahrung gebracht, dass das Nachrichtenmagazin der "Spiegel" im Fall des Fragebogens von Ministerpräsident Tillich erneut nachlegt:

"Nach Auskunft des Verwaltungsgerichts Dresden vom Dienstag hat das Magazin fristgerecht Beschwerde gegen den Gerichtsbeschluss vom 7. Mai eingelegt. Damit landet der Streit nun vor dem Sächsischen Oberverwaltungsgericht in Bautzen."

Der ganze ddp-Bericht in der "Freien Presse" trägt den Titel: "Rechtstreit um Tillichs Fragebogen geht weiter".

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen