Europäisches Zentrum für Presse- und Medienfreiheit in Leipzig gegründet

In Leipzig ist heute (24.6.2014) das Europäische Zentrum für Presse- und Medienfreiheit (ECPMF) gegründet worden. Bei der Gründungsversammlung in der Villa Ida in Leipzig waren Vertreter von Medienunternehmen, Journalistenorganisationen, Gewerkschaften und Medienwissenschaftler aus mehreren Ländern anwesend.

Ziel des Vorhabens: Von Leipzig aus sollen zukünftig Aktivitäten verschiedener europäischer Medienfreiheitsinitiativen koordiniert und gestärkt werden. Das Zentrum arbeitet dabei als Europäische Genossenschaft SCE mit sechs festangestellten Mitarbeitern von Leipzig aus.

Mehr als 30 europäische Organisationen unterstützen das Projekt in der Aufbauphase, darunter Verlagshäuser wie Gruner+Jahr und Axel Springer, das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland sowie die Stadt Leipzig.

Erster Vorstandsvorsitzender ist Henrik Kaufholz, Vorsitzender der dänischen Journalisteninitiative SCOOP. Als zweiter Vorsitzender ist Hans-Ulrich Jörges, Chefredakteur für Sonderaufgaben bei Gruner+Jahr und Mitglied der Chefredaktion des "Stern", aktiv. Ebenfalls im Vorstand vertreten sind Christoph Keese, Executive Vice President bei Axel Springer, und Stephan Seeger, Geschäftsführender Vorstand der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig.

Auch der Freistaat Sachsen gehört zu den Förderern des ECPMF und unterstützt das Vorhaben mit 100.000 Euro. Staatskanzleichef Dr. Fritz Jaeckel, in der sächsischen Staatsregierung für Medienpolitik zuständig, ist in einer Pressemitteilung der Staatsregierung wie folgt zitiert:

„Mit dem neuen Zentrum gibt es nunmehr an der Schnittstelle zwischen den Staaten West- und Osteuropas eine Institution für Presse- und Medienfreiheit, die sich für ein Gut einsetzt, das für die Entstehung und Bewahrung einer freiheitlichen Demokratie unentbehrlich ist“.

Die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig gehört zu den Gründungsinitatoren des Europäischen Zentrum für Presse- und Medienfreiheit: Am 13.10.2011 hatte Hans-Ulrich Jörges während einer Podiumsdiskussion in der Medienstiftung Leipzig zu diesem Projekt aufgerufen.

Hintergrund für die Veranstaltung damals war die Verleihung des Leipziger Medienpreises für die Freiheit und Zukunft der Medien, der seit 2001 jährlich vergeben wird. Die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig hatte in der Folge ihre Infrastruktur in der Gründungsphase zur Verfügung gestellt. Der Gründungsaufruf ist auf den Seiten der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig  nachzulesen: "Gründungsaufruf für Europäisches Zentrum für Pressefreiheit in Leipzig unterzeichnet – Pressemitteilung zur Podiumsdiskussion 13.10.2011".

Aus der offiziellen Pressemitteilung der Medienstiftung Leipzig zur Gründung des ECPMF geht auch die Zusammensetzung von Vorstand und Aufsichtsrat hervor: "Europäisches Zentrum für Presse- und Medienfreiheit gegründet".

Das ECPMF ist auch bei Twitter zu finden: @ecmpf.

0 Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen