Schreibt ein „stern“-Auslandsredakteur über Sachsen…

stern-de-petition

Bei stern.de (jaja, das gibt's noch) ist ein Bericht über eine Online-Petition erschienen, die die "Eingliederung des Freistaates Sachsen in die Russische Föderation" fordert. Die Petition ist sowohl im change.org als auch bei Openpetition.de aufgetaucht.

Titel der stern.de-Geschichte: "Petition fordert: Sachsen raus aus Deutschland, rein nach Russland".

Man könnte sich jetzt lang und breit damit auseinandersetzen, wie widersinnig das Ansinnen dieser Petition(en) eigentlich ist. Oder darauf hinweisen, dass da wahlweise jemand wirklich komisch tickt oder aber plump ausprobiert, ob sich nicht doch in der Medienlandschaft ein Depp findet, der drauf anspringt.

Man könnte sich auch darüber aufregen, dass der stern.de-Artikel faktisch nicht in die Tiefe geht - also nicht hinterfragt, wie realistisch das Anliegen sein könnte. Oder wenigstens die Frage stellt, was die Motivation der Petenten ist und woher die eigentlich kommt.

Man könnte auch die Frage stellen, ob es schon ein Zeichen von Seiten der stern-Redaktion ist, dass der Autor als "Auslandsreporter, Crossmedia-Koordinator" bezeichnet wird – zählt Sachsen am Ende in der stern-Redaktion schon zum (feindlichen) Ausland? Vielleicht, weil es von hier so wenig Klicks und noch weniger Heft-Besteller gibt? (Es gibt das Heft doch noch, oder?)

Man kann aber auch einfach den ersten Absatz für sich sprechen lassen:

"Sachsen: Geburtsstätte Martin Luthers und Richard Wagners, Land an Elbe und Erzgebirge, Heimat von Erfindern, Revolutionären und anderen Querulanten. Ähnlich dem notorischen Nörgler aus Bayern, treiben auch den Sachsen seit jeher unergründliche Fliehkräfte aus bestehenden Staatsstrukturen heraus. 1989 zum Beispiel, was damals zumindest auf allgemeines Verständnis stieß. Seitdem ist zwar eine Menge Wasser die Oder heruntergelaufen, der sächsische Drang nach Veränderung aber wurde damit noch lange nicht hinfortgespült."

Kleiner Tipp an die stern-Auslandsredaktion: Weder ist Luther in Sachsen geboren, noch fließt die Oder durch den Freistaat.

Aber danke, dass ihr den Lügenpresse-Rufern mit eurer platten Klickhurerei mal wieder in die Arme spielt und sämtliche Medienklischees erfüllt!

1 Kommentar
  • Dirk Meinhardt
    August 25, 2016

    Toller Beitrag! Sehr schön kommentiert von Euch. "Klickhurerei" finde ich besonders treffend. ;-)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen