„Spiesser“ übernimmt „Schekker“

Von 0

Die Redaktion der Jugendzeitschrift "Spiesser" (Spiesser GmbH) erstellt künftig auch das Angebot schekker.de, das Online-Jugendmagazin der Bundesregierung. Herausgeber des Angebots ist das Bundespresseamt, das schekker.de turnusgemäß ausgeschrieben hatte.

Laut Mitteilung des Verlags hat man sich bei der Ausschreibung gegen 20 Mitbewerber durchgesetzt. Das neue Konzept sei "multimedialer und interaktiver", heißt es. Auch bei schekker.de werden, wie bei der Zeitschrift "Spiesser" selbst, Schülerautoren die Beiträge erstellen.

Das Angebot schekker.de erscheint erstmals am 12. Januar in neuer Form und wird dann alle vier Wochen mit einer neuen Schwerpunktausgabe aktualisiert. Zielgruppe sind 15- bis 19jährige; das Angebot gibt es bereits seit 2002, der Auftrag läuft jeweils zwei Jahre.

0 Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen