Bessere Reichweiten für sächsische Privat-Radios

Von 1 , , , ,

Der Leipziger Journalist Daniel Große hat in seinem Blog (zugegeben: schon vor einer ganzen Weile) die Reichweiten der Radiostationen in Sachsen ausgewertet.

Zitat: "Unter den Privaten bleibt PSR damit Nummer eins, gewann 1.000 Hörer pro Durchschnittsstunde hinzu. Auf Platz 3 – und das ist erstaunlich – liegt nun Hitradio RTL Sachsen. Zur letzten MA lag RTL noch 19.000 Hörer hinter R.SA und war damit Dritter. Nun machte RTL einen gewaltigen Satz nach oben und ist mit 23.000 neu dazu gewonnen Hörern der klare Gewinner dieser Mediaanalyse – ein Plus von 25 Prozent."

Die Auswertung im Grosse-Worte-Blog ist unter der Überschrift: "MA 2009 Radio I in Sachsen: Gewinne!" erschienen. Lesenswert sind sicherlich auch die Kommentare unter dem Blog-Eintrag, in denen es u.a. um die Qualität von "Jump" geht.

1 Kommentar
  • Daniel Große
    März 19, 2009

    Hab mich grad gewundert, dass der Trackback jetzt erst kommt, ist wirklich schon etwas her. :) Das mit JUMP ist wirklich schade - ich weiss nicht so richtig, woran es liegt, aber der Sender ist seit einigen Monaten komplett aus meinem Bewusstsein verschwunden, findet quasi nicht statt. Eigentlich schade um die Reichweite und den guten Ansatz, den die Welle mal hatte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen