Ohne Worte II

Von 4 ,

Eine kleine Aufmunterung zum Wochenende:

Wer es nötig hat...

Bei diesem Absatz aus einem selbsternannten Gesellschaftsmagzin für Dresden bleibt dem aufmerksamen Beobachter der lokalen Medienlandschaft die Spucke weg. Was soll das sein? Eine Drohung an Nicht-Anzeigenkunden? Die Selbstbestätigung, dass man wichtig ist? Oder doch die Verweigerung, sich mal an Qualitätsjournalismus zu versuchen?

Wir freuen uns über Hinweise in den Kommentaren! ;-)

4 Kommentare
  • Mitleserin
    September 26, 2009

    Schön auch die Titelschlagzeile auf der aktuellen Ausgabe: "Ich und Obama". Der Esel nennt sich immer zuerst...

    http://disy-magazin.de/Die-neue-Disy-Herbst-2009-ist.1281.0.html

  • mitleserin02
    Oktober 19, 2009

    ... ich vermute, soetwas passiert wahrscheinlich lediglich ausversehen - wenn mal wieder fast die ganze zeitschrift alleine mit den eigenen texten gefuellt werden muss, weil mal wieder niemand anders so richtig mitmachen will ...

  • mitleserin02
    Oktober 19, 2009

    es gubt auc noch:
    "Ich war mit Bill Clinton im Casino"
    http://www.disy-magazin.de/Ich-war-mit-Bill-Clinton-im-Ca.148.0.html

  • mitleserin3
    Oktober 20, 2009

    Die Disy strotzt nur so vor Narzismus ihrer eigenen Herausgeberin. Es hat sich wohl immer noch nichts verändert, wenn ich lese, dass keiner so richtig mitarbeiten will... Für Mitarbeitermotivation ist die Chefin ja bekannt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen