Wilfried Mohren: „Hallo Dieter. Ich hoffe es geht dir gut.“

Von 1 Permalink

Lesehinweis: Wilfried Mohren, wegen Bestechlichkeit verurteilter ehemaliger MDR-Sportchef, hat im Februar 2010 die Aufgabe als ehrenamtlicher Pressesprecher von Rot-Weiß Erfurt übernommen. In der Funktion führt er jetzt sogar wieder Interviews - oder sowas ähnliches.

Die Einsteigsfrage vom Gespräch  mit dem ehemaligen deutschen Nationalspieler Dieter Müller, heute Präsident der Kickers Offenbach, könnte jedenfalls als Negativ-Beispiel in Journalistik-Lehrbüchern Eingang finden:

"Hallo Dieter, wir haben lange nicht mehr miteinander gesprochen. Ich hoffe es geht dir gut.
Danke der Nachfrage. Ja, wenn du mich so direkt fragst, derzeit stimmt es, auch sportlich wie man sehen kann. Ich sehe du bist auch wieder gut beisammen. Ich weiß ja, dass du ein prima Kerl bist. Gratulation zu deinem Job in Erfurt und viel Erfolg dort."

Vielleicht hätte Mohren einfach nicht Interview darüber schreiben sollen. Aber vielleicht fehlt es uns ja an Fachwissen und diese Form der Kumpanei ist so üblich im Sport(-Journalismus)?

Lesen Sie hier Mohrens "Interview mit dem Präsidenten von Kickers Offenbach".

[Mit Dank an den Hinweisgeber per E-Mail!]
1 Kommentar
  • Anton Launer
    September 20, 2010

    Der Rest des Interviews wird ja auch nicht besser.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen