DRPG Sachsen: Roswitha Kerbus gestorben

Von 0 Permalink

Die langjährige Vorsitzender der DPRG-Landesgruppe Sachsen Roswitha Kerbus ist tot. Sie starb nach langer und schwerer Krankheit im Alter von 64 Jahren. Kerbus war maßgebliches Gründungsmitglied der DPRG in Sachsen und seit 1992 Vorsitzende der Landesgruppe. Die Deutsche Public Relations Gesellschaft e. V., kurz DPRG, ist ein Berufsverband für die PR-Branche.

Zitat aus einer Mitteilung der DPRG:

"'Dr. Roswitha Kerbus hat es verstanden, mit Kompetenz, Beharrlichkeit und auch mit Humor die Geschicke der Landesgruppe über viele Jahre zu lenken', sagte DPRG-Präsident Ulrich Nies in einem Brief an die Verbandsmitglieder. Mit interessanten Veranstaltungen rund um die PR und Kommunikation habe sie den Nutzen des Berufsverbands für die Mitglieder gemehrt und für außen stehende PR-Experten sichtbar gemacht. Ihre Kontakte und Beziehungen in die sächsische Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft bis hinein in die Landespolitik habe sie zum Wohle des Verbands zu nutzen gewusst."

Hier findet sich die komplette Meldung: "DPRG trauert um großartige Kollegin".

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen