Videohinweis: Karola Wille, neue Intendantin des MDR, im Pressegespräch

Von 1 Permalink

Bild aus dem Stream der PK vom 2.11.2011

Heute mal ein Video-Hinweis: Der MDR hat das gestrige Pressegespräch (2.11.2011) mit der neuen Intendantin Karola Wille als Aufzeichnung ins Netz gestellt. Wer sich etwas mehr als 73 Minuten Zeit nehmen will und reichlich Toleranz für Mono-Ton und knackende, aussetzende und auch mal pfeifende Mikrofone mitbringt, kann sich hier zusätzlich zur heutigen Zeitungslektüre noch ein eigenes Bild von der neuen Intendantin und ihrem Leitungsteam machen.

Insgesamt macht die ganze Runde einen sehr guten Eindruck, es herrscht offenbar Aufbruchstimmung - und der größte Teil der Runde scheint auch sehr motiviert zu sein. Die neue Intendantin Karola Wille tritt entspannt und entschlossen auf, hat sich den Aufgabenzettel aber auch ganz schön voll gepackt.

Im begleitenden Bericht zu dem Termin auf mdr.de/nachrichten ist u.a. zu lesen:

"Um den MDR für den digitalen Wettbewerb - wenn nämlich das Internet auf dem Fernseher im Wohnzimmer Einzug erhält - fit zu machen, will die neue Sender-Chefin mehr junge Zuschauer ansprechen. Dazu sollen die Programme noch mehr auf regionale Informationen setzen und dem MDR-Programmauftrag gerecht werden: unabhängig, ausgewogen und verständlich über das Geschehen in Politik, Gesellschaft und Kultur in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu berichten. Künftig sollen alle MDR-Angebote einen Qualitätstest durchlaufen."

Der Bericht bei mdr.de trägt den Titel: "Wille setzt auf Transparenz und Jugend", das Streaming-Video finden Sie hier oder wenn Sie oben auf den Screenshot klicken.

P.S.: Eine Sache allerdings gibt uns Rätsel auf: Was bedeutet das Lachen, dass die Erwähnung von Flurfunk vorn auf dem Podium hervorruft (zu sehen bei Minute 53:40)? Wir freuen uns über Interpretationsvorschläge in den Kommentaren ;-)

1 Kommentar
  • Dániel
    November 3, 2011

    Ich habe die Stelle gestern gesehen, und denke dass die Runde gelacht hat, und besonders Frau Wille, weil "Flurfunk" so gut zur Frage passte... wird die Onlineredaktion gekürzt? Das war für die Personen zunächst mal "Flurfunk".... :-)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen