Rundumschlag Juli: LPK-Sommerfest, Deutschlandradio-Staatsvertrag, ZDF-Fernsehrat u.a.

Im Sommer ist nix los? Von wegen, hier in der Flurfunk-Redaktion haben sich schon wieder einige Themen angesammelt, die wir aus Zeitgründen noch nicht veröffentlicht haben. Deswegen folgt jetzt der Rundumschlag für Juli:

Die Preisträger des LPK-Sommerfest 2016

LPK-Sommerfest: Steffen Lukas (Radio PSR) mit Schlagzeilen-Gewinner Stefan Locke (FAZ) . Foto: Martin Förster

LPK-Sommerfest: Steffen Lukas (Radio PSR) mit Schlagzeilen-Gewinner Stefan Locke (FAZ) . Foto: Martin Förster

Das LPK-Sommerfest ist schon ein paar Tage her, der Vollständigkeit halber möchten wir an dieser Stelle trotzdem noch mal die diesjährigen Preisträger des "Zitat des Jahres", der "Schlagzeile des Jahres" und des "Foto des Jahres" erwähnen:

1. Zitat des Jahres: „Der Geheimdienst ist rechts blind und links doof“ von Kerstin Koeditz, Landtagsabgeordnete Fraktion Die Linke und stellvertretende Vorsitzende des sächsischen NSU-Untersuchungsausschusses;

2. Schlagzeile des Jahres: „Deutsche demokratische Frustration“, Stefan Locke, FAZ-Redakteur;

3. Foto des Jahres: Uwe Mann, Freie Presse, Foto: „Satz heiße Ohren?“ Es zeigt Ministerpräsident Stanislaw Tillich beim Besuch der Bundeskanzlerin in Heidenau im Gespräch mit Bürgern. Das Foto ist in der Berichterstattung der "Freien Presse" zur Auszeichnung zu sehen.

Herzlichen Glückwunsch!

Can Dündar und Erdem Gül gewinnen Preis der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig

Ebenfalls über eine Auszeichnung durften sich Ende Juni die beiden türkischen Journalisten Can Dündar und Erdem Gül freuen. Sie erhielten den „Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien“ 2016 der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig. Sie erhalten den Preis, weil sie sich trotz Bedrohung durch Haftstrafen oder Gefahr für Leib und Leben für eine unabhängige und unvoreingenommene journalistische Arbeit stehen. Beide Journalisten wurden durch den Cumhuriyet-Prozess in Istanbul weltweit bekannt. Den mit 30.000 Euro dotierten Preis möchten die beiden Journalisten am 7.10.2016 bei der Preisverleihung in Leipzig persönlich entgegen nehmen. Der Flurfunk gratuliert zu dieser Auszeichnung!

Medienpreis der Bundesarchitektenkammer

Ebenfalls einen Medienpreis vergibt dieses Jahr die Bundesarchitektenkammer. Bis zum 5.9. können Journalisten Beiträge für den Medienpreis "Architektur und Stadtplanung" einreichen. Die Beiträge sollen sich mit der Bedeutung von Architektur, Städtebau und Stadtplanung für die Gesellschaft auseinandersetzen. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 11.500 Euro dotiert. Alle Infos und Bewerbungsbedingungen kann man in der offiziellen Ausschreibung der Bundesarchitektenkammer nachlesen.

Novellierung des Deutschlandradio-Staatsvertrages

Trotz Sommerpause gibt es Neuigkeiten aus der Medienpolitik: So hat die Rundfunkkommission die Anhörung zum Entwurf des Deutschlandradio-Staatsvertrages beschlossen. Ein wichtiger Punkt im Entwurf: Genau wie beim ZDF-Staatsvertrag (vgl. flurfunk-dresden.de, 3.2.2016: "Der neue ZDF-Staatsvertrag: Verliert Sachsen seinen Einfluss in den Gremien?") sollen der Hörfunk- und Verwaltungsrat mit dem Hinweis auf die Staatsferne angepasst werden. Nicht in der Novellierung steht: die Entwicklung eines Kinderkanals beim Deutschlandradio. Diesen Punkt hatte vor allem der Deutschlandradio-Intendant Willi Steul voran treiben wollen, wie digitalfernsehen.de am 12.7.2016 unter dem Titel "Staatsvertrags-Novelle: Kein Kinderradio im Deutschlandradio?" berichtete.

Den Vorsitz der Rundfunkkommission hat Rheinland-Pfalz inne. Auf der Homepage der rheinland-pfälzischen Landesregierung kann man den Entwurf bis zum 17.8.2016 einsehen und dazu schriftlich Stellung nehmen. Im Herbst wird die Rundfunkkommission die Ergebnisse der Anhörung auswerten. Im Dezember 2016 sollen dann alle 16 Bundesländer den neuen Deutschlandradio-Staatsvertrag unterzeichnen.

Neu im ZDF-Fernsehrat: Ronald Voigt

Der neue ZDF-Staatsvertrag gilt seit 1.1.2016 – nun trat der neue ZDF-Fernsehrat Anfang Juli das erste Mal zusammen. Sachsen schickt zwei Vertreter in das Gremium: Staatsminister Fritz Jaeckel als Vertreter des Freistaates Sachsen und Ronald Voigt, Stellvertretender Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen. Ronald Voigt vertritt im ZDF-Fernsehrat den Bereich "Ehrenamtlicher Zivil- und Katastrophenschutz". Aus diesem Bereich durfte Sachsen einen Vertreter entsenden. Dieser Vertreter wurde noch vor der Sommerpause vom Sächsischen Landtag bestimmt. Zuvor konnten sich sächsische Organisationen und Verbände aus dem "Ehrenamtlicher Zivil- und Katastrophenschutz" um diese Stelle bewerben. Mit der Gremienzusammensetzung möchte man die kritisierte Parteinähe stärker unterbinden. Ob das wirklich gelingt?

Einen lesenswerten Beitrag zum neuen ZDF-Fernsehrat haben die Kollegen von Übermedien unter dem Titel "Im Namen der Kirche" aufgeschrieben. Darin geht es auch um die sogenannten Schattenposten und Freundeskreise. Die Liste aller Mitglieder des ZDF-Fernsehrates gibt es auf der Seite von zdf.de.

Claas Danielsen, Kathrin Schmidt und Arne Frank

Zum Schluss noch ein drei interessante Personalmeldungen:

  1. Claas Danielsen ist neuer Chef der Mitteldeutschen Medienförderung MDM. Wir haben über die Personalie bereits im Februar 2016 berichtet: "Claas Danielsen soll Mitteldeutsche Medienförderung (MDM) führen". Jetzt ist es dann auch offiziell.
  2. Kathrin Schmidt ist bei der Leipzig School of Media (LSoM) die neue Ansprechpartnerin für Marketing und Kommunikation. Sie übernimmt die Stelle von Alexander Laboda, der beruflich neue Wege gehen möchte. Zuvor war Kathrin Schmidt bei der LSoM für den Bereich "Kurse und Seminare" zuständig.
  3. Arne Frank ist neuer Vermarktungschef bei der "Leipziger Volkszeitung". Er tritt die Nachfolge von des bisherigen Anzeigenleiters Harald Weiß an, der 2017 in den Ruhestand geht. Arne Frank kommt von den "Schaumburg Nachrichten" (gehört ebenfalls zu Madsack Mediengruppe) und war dort Verkaufsleiter.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen