7.2.2017: MDR veranstaltet Thementag zu Fake-News

Von 0 , , , ,

Anlässlich des Internationalen Safer Internet Days, der jährlich am 7. Februar stattfindet, widmet der MDR sein Programm dem Thema Fake News. Zentrale Frage ist dabei, ob Fake-News eher als Gefahr wahrgenommen werden sollten, oder doch eine zu große Hysterie um das Thema herrscht. Sowohl im MDR-Fernsehen, als auch auf den Radiosendern werden zahlreiche Sendungen diese Frage thematisieren.

Einige Highlights des Thementags auf den verschiedenen Radiosendern lesen Sie hier:

  • So werden das Nachrichtenradio MDR aktuell und MDR Kultur in ihrem Tagesprogramm gemeinsam mit der Polizei Fake-News aufdecken.
  • Informatik-Professor Dr. Jürgen Pfeffer wird sich mit der Frage beschäftigen, was gegen Fake-News getan werden kann und wie sich Falschmeldungen auf die Gesellschaft auswirken. Interviews mit ihm gibt es sowohl ab 7.20 Uhr auf MDR Kultur und ab 12 Uhr auf MDR Jump.
  • Um 17.20 Uhr führt MDR Kultur ein Interview mit Johannes Hillje, dem Wahlkampfmanager der europäischen Grunen bei der Europawahl 2014. Er beschäftigt sich mit der Frage, wie sich Fake-News verbreiten und welche Rolle Parteien, Internet-Plattformen und nicht zuletzt die User dabei spielen.
  • Ab 19 Uhr spricht MDR Jump die Correctiv GmbH. Das Recherchezentrum wurde im Januar von Facebook beauftragt, gegen Fake-News in dem sozialen Netzwerk vorzugehen.
  • MDR 1 Radio Sachsen stellt im Tagesprogramm die sogenannte „Hoax-Map“ und deren Macher vor. Auf dieser digitalen Karte werden Falschmeldungen in ganz Deutschland vorgestellt und auch direkt widerlegt.

Auch das MDR Fernsehen beschäftigt sich verstärkt mit dem Thema:

  • So setzen die Magazine MDR um 11, MDR und 2 und MDR um 4 ihren Fokus auf Fake News.
  • Um 19.50 Uhr beschäftigt sich das Erfinder-Magazin „Einfach Genial“ mit einem Programm, das gefälschte Videos und Fotos vollautomatisch erkennen soll.
  • Die Umschau um 20.15 Uhr stellt die Frage, welche Auswirkungen Falschmeldungen auf die Betroffenen haben.
  • Der MDR Sachsenspiegel führt mit Prof. Dr. Lutz Hagen, Direktor des Instituts für Kommunikationswissenschaft an der TU Dresden, ein Interview. Die Sendung beginnt um 19 Uhr.

Neues MDR-Online-Portal zum Thema Medienkompetenz

Und als würde das alles noch nicht reichen, geht morgen auch noch das neue Online-Portal des MDRs zum Thema Medienkompetenz online. Mit „360g“, was laut MDR für den 360-Grad-Rundblick stehen würde, möchte der Sender durch Audio-, Video- und Text-Beitrage „einen neugierigen Blick auf die sich stetig verändernde Medienwelt werfen und einen Beitrag zur Orientierung in der digitalen Medienvielfalt leisten“, so Boris Lochthofen vom MDR-Landesfunkhaus Thüringen, das für das Projekt hauptverantwortlich ist. Ab dem 7.2.17 ist das Portal hier aufrufbar.

Ganz schön was los beim MDR. Wir finden’s klasse und hoffen, dass der Thementag ein noch stärkeres Bewusstsein schafft, wie gefährlich Fake-News sein können.

Benjamin Kutz

0 Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen