Ressourcenmangel Dresden: Claudius Rokosch wird Standortleiter

Bemerkenswerte Personalie im Dresdner Agenturmarkt: Claudius Rokosch wirkt seit 15.1.2019 als Standortleiter bei Ressourcenmangel Dresden. Dort verantwortet er gemeinsam mit den bisherigen Geschäftsführern André Wittig und Katrin Fischer die Weiterentwicklung des Dresdner Standortes.

Der Posten wurde für Rokosch neu geschaffen und trage "der gesamtheitlichen positiven Agenturentwicklung und wachsenden Kommunikationsaufgaben Rechnung", so eine Mitteilung. Die national aktive Kommunikationsagentur ist mit Büros in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und eben Dresden vertreten.

Rokosch war zuvor, seit Oktober 2014, als Senior Consultant bei Ketchum Pleon tätig. In der Zeit war er als Projektleiter maßgeblich an der Umsetzung und Weiterentwicklung der sächsischen Standortkampagne "So geht sächsisch" beteiligt.

Benjamin Minack, Gründer und Geschäftsführer von Ressourcenmangel sagt zu der Personalie:

"Mit Claudius Rokosch konnten wir einen neuen Kopf für uns gewinnen, der sich gerade in der Arbeit für Ministerien und Institutionen profiliert hat und unsere inhaltliche und strategische Kommunikationsarbeit maßgeblich mitgestalten und repräsentieren wird. Wir freuen uns riesig nun mit ihm gemeinsame Sache zu machen!"

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen