Markus Ulbig: „Wenn sich beides ergänzt, können regelrechte Wunder geschehen.“

Viele Helfer beim Sandsack-Deichbau, Foto: Michael Oehring, SMI Was bleibt? Bevor das Thema endgültig in Vergessenheit gerät, legen wir noch einmal ein Interview in unserer Reihe nach, wie Social-Media die Kommunikation verändert (hat) - nicht nur während des Hochwassers im Juni. Denn Facebook-Seiten wie Elbpegelstand, FluthilfeDD, Hochwasser Dresden oder die Google-Map "Hochwasserhilfe Dresden" haben in der öffentlichen Wahrnehmung des Ereignisses, aber ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen