Sächsischer Datenschützer: Ministerien und Behörden sollten nicht bei Facebook sein

Von 1 , , ,

Der Sächsische Datenschutzbeauftragte rät Ministerien und Behörden grundsätzlich davon ab, bei Facebook aktiv zu sein. Das sagte der Sprecher des Sächsischen Datenschutzbeauftragten, Andreas Schneider, am 15.10.2011 im Rahmen der Veranstaltung "Mein Profil gehört mir" in Dresden. Man habe die maßgeblichen sächsischen Ministerien angeschrieben und davon in Kenntnis gesetzt, dass man die Aktivitäten bei Facebook nicht gutheiße, ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen