Sylvia Peuker übernimmt Leitung der MDR-Sportredaktion; Facebook-Fanpage gestartet

Sylvia Peuker; Bild: MDR/Stephan Flad

Von Dresden nach Leipzig: Sylvia Peuker, bislang als Chefin vom Dienst beim MDR-"Sachsenspiegel" tätig, übernimmt ab 1. Oktober 2011 die Redaktionsleitung der MDR-Sportredaktion. Sie folgt damit auf Wolf-Dieter Jacobi, der dann die Position des Fernsehdirektors übernimmt.

In der offiziellen Mitteilung heißt es:

"Als ehemalige Leistungssportlerin und ehrenamtliche Trainerin für den Fußballnachwuchs ist sie fest mit dem Sport verwurzelt und kennt sich nicht nur in der internationalen und nationalen, sondern auch in der regionalen Sportszene bestens aus."

Peuker arbeitet seit 1992 für den Mitteldeutschen Rundfunk im Landesfunkhaus Sachsen in Dresden, wo sie als Autorin, Live-Reporterin und Chefin vom Dienst für den Sachsenspiegel tätig ist. Außerdem realisierte sie Dokumentationen und Reportagen auch für das ARD-Hauptprogramm sowie ARTE.

Wohl weniger erwünschte Bekanntheit bekam sie, als MDR-Chefredakteur Wolfgang Kenntemich am Landtagswahlabend 2004 ihr Interview mit NPD-Chef Holger Apfel - live in der Tagesschau - abbrechen ließ (vgl. SPIEGEL-Online vom 21.09.2004).

In der offiziellen Mitteilung zu Peukers Wechsel heißt es:

"In den vergangenen Jahren hat sie sich intensiv mit neuen Fernsehtechniken und multimedialer Vernetzung beschäftigt. Sie nutzte die neue Form des Videojournalismus, um mehrteilige multimedial angelegte MDR-Doku-Projekte zu produzieren. Sylvia Peuker ist sich sicher, über neue Ausspielwege und Nutzung sozialer Netzwerke noch mehr Zuschauer - auch jüngere – für den Sport im MDR Fernsehen begeistern zu können."

Das ist dann wohl die Ankündigung, die sozialen Netzwerke wie Facebook & Co. nutzen zu wollen - ein erster Schritt ist schon getan: Das Facebook-Profil von "Sport im Osten" und "MDR Info Sport" ist einen Tag vor der Peuker-Mitteilung gestartet - zur Stunde zählt es 132 Fans (Stand: 23.7.2011).

Ihr Vorgänger Wolf-Dieter Jacobi ist u.a. deswegen Fernsehchef geworden, weil er die Vernetzungen von TV, Radio und Internet im Rahmen der Winterolympia-Berichterstattung aus Vancouver erfolgreich umgesetzt haben soll.

Hier finden Sie die ganze Meldung des MDR mit dem Titel: "Führungswechsel in der Sportredaktion".

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen