DD+V-Mediengruppe: Neuwerk und Oberüber|Karger fusionieren

Von 5 , , , Permalink

Screenshot von der OK-Webseite

Die DD+V-Mediengruppe baut ihre Aktivitäten im Agenturgeschäft aus: Zum Jahreswechsel ist das Mutterhaus von "Sächsischer Zeitung" und "Morgenpost Sachsen" mit 51% bei der Dresdner Werbeagentur Oberüber|Karger eingestiegen. Die Neuerwerbung wird mit der DD+V-Tochter Neuwerk fusionieren und unter dem Namen Oberüber|Karger Kommunikationsagentur GmbH firmieren. Die Geschäftsführung liegt in den Händen der bisherigen Oberüber|Karger-Geschäftsführerin Ulrike Lerchl, die die übrigen 49% hält.

"Eine Fusion auf Augenhöhe", sagt Lerchl gegenüber Flurfunk Dresden, und: "Beide Agenturen sind schon jetzt sehr gut ausgelastet. Mit der Fusion wollen wir Synergien erzielen, Potentiale bündeln und natürlich auch weiter ausbauen".

Auf der Webseite von Oberüber|Karger heißt es dazu:

"Die Synergien sind eindeutig und liegen besonders in den Bereichen Research, Markt- und Trendforschung. Mit dieser extrem breiten Wissensbasis schaffen wir für unsere Kunden noch stärkere crossmediale Vorteile in Kommunikation und Marketing. Wir intensivieren das Zielgruppenwissen, besetzen neue Kanäle im B2B- und B2C-Bereich unserer Kunden und machen logistische Kompetenz erlebbar."

Foto: pr

Geschäftsführerin Ulrike Lerchl

Die DD+V-Mediengruppe bezeichnet die Fusion in einer Pressemitteilung als weiteren wichtigen "Schritt in Richtung Wachstum". In der Mitteilung des Medienhauses wird beschrieben, dass man schon länger über die verschiedenen "Entwicklungsoptionen für das Agenturgeschäft rund um die bisherige Inhouse-Agentur Neuwerk nachgedacht habe.

In der Mitteilung wird auch Oliver Radtke, Vorsitzender der Geschäftsführung der DD+V Mediengruppe, zitiert:

"Ein Zusammengehen beider Agenturen birgt für beide Partner große Chancen. Beide Gesellschaften haben unterschiedliche Stärken, die sich sehr gut ergänzen. Ich bin überzeugt, dass dieser Schritt für die Gesellschafter, Mitarbeiter und Kunden ein wichtiger Schritt in Richtung Wachstum und damit in die Zukunft ist."

Dabei ist die Fusion geschäftlich schon vollzogen, das neue Unternehmen wird allerdings erst später - voraussichtlich im Sommer - neue Räumlichkeiten am Haus der Presse beziehen.

Neuwerk betreut bislang in erster Linie die Töchter der DD+V. Dazu gehören neben der "Sächsischen Zeitung", der "Mopo", diversen Online-Angebote (u.a. SZ-Online), eine Druckerei, ein Callcenter, ein Reise-Anbieter, der Postdienstleister Postmodern, der Dresdner Messeveranstalter Ortec sowie diverse andere Aktivitäten. Auf den Seiten der DD+V findet sich eine Übersicht der DD+V-Beteiligungen.

Oberüber|Karger ist nach eigenen Angaben eine der ältesten inhabergeführten Werbeagenturen Dresdens und Sachsen. Zuletzt machte die Agentur mit der Unterstützerkampagne für die Exzellenzbewerbung der TU Dresden auf sich aufmerksam. Eine Reihe von Referenzkunden sind auf der Webseite von Oberüber|Karger zu finden.

5 Kommentare
  • Mario Oberländer
    Januar 8, 2012

    Hallo Ihr Lieben,

    seid so nett und schreibt das Oberüber und irgendwas bitte aus. OK kann auch missverstanden werden.

    Lieben Dank und viele interessante Themen im neuen Jahr.

    Mario Oberländer

  • owy
    Januar 8, 2012

    Hallo Mario, habe ich gerade korrigiert. Mir war das potentielle Missverständnis nicht bewusst, sorry.

  • Mario Oberländer
    Januar 9, 2012

    Hi Peter, Dankeschöööön. Und viel Erfolg ;)

  • Artemide
    Mai 14, 2012

    Könnt ihr mal eure Startseite mit der Januar-Nachricht "Oberüber/Karger = DD+V" austauschen? Ihr habt doch sonst so viele aktuelle Nachrichten ....

  • owy
    Mai 14, 2012

    Also bei mir steht die Meldung schon eine ganze Weile nicht mehr auf der Startseite. Könnte das ein technisches Problem am eigenen Rechner sein?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen