Keine Ahnung haben, aber „Zensur“ und ‚Lügenpresse“ schreien

Heute mal ein Beitrag zum Thema Medien(in)kompetenz:

Sozialamt-FB-Hassposting

Gestern am späten Abend tauchte in meiner Facebook-Timeline obenstehendes Foto (Unkenntlichmachungen von mir) mit folgendem Text auf:

"Liebe Mopo24-Mitarbeiter, kann mir jemand erklären, warum ich bisher immer noch keinen Bericht zu lesen bekommen habe, dass am XX.XX.2016 zwischen 18.00Uhr und 19.00Uhr ein Flüchtling aus dem Fenster des Sozialamtes springen wollte, nachdem er einige Scheiben zerstört hat, weil er wohl nicht die von ihm erhoffte finanzielle Unterstützung bekommt? Warum wurden die anwesenden Zeugen der Situation, durch die Kollegen der Polizei, dazu aufgefordert, Bild- und Videomaterial zu löschen une nicht zu veröffentlichen?"

Als ich Foto und Text zu sehen bekam, hatte der Beitrag bereits 60 Reaktionen und war 43 Mal geteilt worden. Tenor der Reaktionen: "Lügenpresse", "Zensur" usw. Das im Text von mir unkenntlich gemachte Datum bezog sich auf einen Termin, der ca. 2 Wochen her ist (die Unkenntlichmachung dient dazu, die betroffene Person zu schützen, s.u.).

Noch der Hinweis: Den Kommentaren in der Diskussion unter dem Beitrag nach zu urteilen, handelt es sich bei der Verfasserin des Postings NICHT um einen "Hardcore-Nazi", um das mal so zuzuspitzen - sonst hätte ich vermutlich/ vielleicht nicht reagiert. Da war dann etwa zu lesen, dass für sie einfach "eine wahrheitsgemäße, objektive und wertfreie Berichterstattung" wünschenswert wäre.

Ich habe dann Folgendes unter den Beitrag kommentiert und dokumentiere das hier*:

"Zunächst: Das hier gepostete Foto verletzt m.E. die Persönlichkeitsrechte der im Fenster stehenden Person. Zu klären wäre, ob er auf dem Foto eindeutig zu identifizieren ist - das könnte vielleicht noch einmal gut gehen. In Verbindung mit dem spekulativen Text dazu würde ich denken, hätte er vor Gericht gute Chancen. Will sagen: Das Posting hier könnte arg teuer werden. Aber ich bin kein Anwalt und das ist keine Rechtsberatung - dies ist nur eine Laieneinschätzung.

Dann, mal aus fachlicher Sicht vier Überlegungen, warum möglicherweise nichts in der Zeitung erschienen ist:

1. Fehlende Relevanz: So bitter das klingt, aber es stehen vermutlich immer mal irgendwo Leute am Fenster, auf Brücken usw. und drohen zu springen. Was ist daran an einem Fast-Suizid so besonders, dass darüber ein Bericht in der Zeitung erscheinen sollte?

2. Journalistisches Arbeiten bedeutet immer auch Verantwortung (in meinen Augen nicht immer die größte Stärke der MOPO, aber gut): Sollte man dieser Fensteraktion tatsächlich ein Forum geben, um z.B. Nachahmer zu animieren? Von wegen: „Versuchen wir es mal mit einer Selbstmordandrohung, habe neulich in der Zeitung gesehen, das könnte klappen…“ Es gibt Studien, die nachweisen, dass die Suzid-Rate steigt, je mehr Details Medien über Selbstmorde berichten.

3. Schutz der Person: Manche Menschen handeln in extremen Situationen irrational, haben sich also möglicherweise nicht komplett unter Kontrolle. Über ihre Aktivitäten in einer solchen Stress-Situation zu berichten, bedeutet immer auch, diese kranken Personen bloßzustellen. Es wird sehr häufig über Personen nicht berichtet, um sie vor sich selbst zu schützen. Das gilt unabhängig von der Nationalität. Auch hier der Hinweis: Diese Form der Zurückhaltung ist ebenfalls gewöhnlich nicht die größte Stärke der MOPO.

4. Die gedruckte Zeitung für den nächsten Tag wird immer in der späten Nachmittagszeit fertiggestellt (so ab 16 Uhr, wobei ich den Zeitablauf der MOPO-Produktion nicht so genau kenne). In dieser Zeit herrscht in der Redaktion gewöhnlich ein großer Zeitdruck, zumal die Planung für den nächsten Tag schon abgeschlossen gewesen sein dürfte - möglicherweise.

Das ist jetzt trotzdem am Ende reine Spekulation: Möglicherweise treffen keiner, einer oder alle meine Erklärungsansätze gemeinsam zu, warum nichts erschienen ist."

*Hinweis: Ich habe den Beitrag kurz nach Veröffentlichung leicht editiert: Einmal war ich davon ausgegangen, dass das Posting in FB inzwischen gelöscht ist - das ist nicht der Fall (den entsprechenden Satz habe ich entfernt). Dann habe ich aus den Kommentaren das wörtliche Zitat der Posterin zu ihren Wünschen zur Berichterstattung eingefügt. Dort stand vorher ein sinngemäßes Zitat.

Update 15 Uhr: Jetzt ist das Posting aber gelöscht.

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen