Mopo legt bei Auflagen zu

Von 0 , , , , Permalink

Dresden, IVW-Quartalsauflagen - Die Dresdner Morgenpost kann als einzige Zeitung in Dresden den Auflagenschwund aufhalten: 6,75% mehr (72.918 verk. Exemplare) verkaufte die Mopo im ersten Quartal 2008 im Vergleich zum Vorjahr (I/2007: 68.305). Alle anderen Blätter haben weiter an Auflage verloren: Den größten Verlust meldet die DNN (-5,28 %, jetzt 28.641) vor BILD Dresden (-4,65 %, jetzt 59.956). Die Dresdner Ausgabe der Sächsische Zeitung verlor 2,71 % im Vergleich zum Vorjahresquartal und verkauft jetzt noch 89.665 Exemplare (Quelle: ivw-online.de).

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen