Sachsen fördert Internet auf dem Land

Von 1 Permalink

Sachsen, Staatsregierung - Mit einem Förderprogramm will die Sächsische Staatsregierung die Internetverbindung DSL im ländlichen Raum voranbringen. Insgesamt stellt der Freistaat 930.000 Euro für Gemeinden zur Verfügung, die nachweisen können, dass eine Erschließung aus Sicht eines Telekommunikationsunternehmens nicht wirtschaftlich sei (Quelle: mdr.de/sachsen).

1 Kommentar
  • Timo
    Oktober 29, 2008

    Regionen in denen kein DSL verfügbar ist, haben schon einen enormen Nachteil. Alternativen wie Funk (UMTS) oder Kabel Internet sind in ländlichenRegionen ja auch oft nicht verfügbar. Wenn dann das Land etwas unter die Arme greift, empfinde ich das als Schritt in die richtige Richtung.

    Grüße aus DD

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen