Ganz frisch: Tarifabschluss beim MDR

Von 0 , , ,

Mit einer Rundmail an alle MDR-Mitarbeiter haben die Gewerkschaften Verdi, DJV und DOV vor wenigen Stunden den erfolgreichen Tarifabschluss mit dem MDR verkündet. Der Sender selbst hatte in einer Nachverhandlung am 12. Juni nochmals etwas nachgelegt; für die Tarifkommission ein ausreichendes Angebot, dass im "oberen Feld der ARD-Abschlüsse" liege.

Der Abschluss gilt für 24 Monate. Festangestellte Mitarbeiter bekommen einen Sockelbetrag von 30 Euro sowie rückwirkend zum 1. April 2009 eine Erhöhung um 3 % und weitere 1,5 % ab dem 1. April 2010. Dazu gibt es 300 Euro zusätzlich zum Gehalt im Januar 2010.

Freie Mitarbeiter (nach 12a-TV) können sich über eine Sonderzahlung zum 1. April 2009 in Höhe von 3 % des Vorjahresverdienstes (also aller in 2008 gezahlten Honorare) freuen; zum 1. April 2010 gibt es außerdem 2,3 % ihres Jahresverdienstes von 2009 obendrauf. Bei längeren Ausfällen durch Krankheit oder auch Elternzeit soll eine Härteregelung greifen. Neu ist, so die uns vorliegende E-Mail, dass es zum Januar 2010 ebenfalls wie bei den Festangestellten eine Einmalzahlung von 300 Euro gibt.

Außerdem gibt es zweimal 4 % mehr bei den Mindestvergütungen im Honorartarifvertrag sowie monatlich 125 Euro mehr für Auszubildende.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen